Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Rentner aus Springe überschlägt sich mit Auto und stirbt
Umland Springe

Rentner aus Springe überschlägt sich mit Auto und stirbt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 02.12.2019
Rentner fährt auf B65 in Straßengraben und stirbt. Quelle: Andreas Gebert/dpa
Bückeburg

Ein 73 Jahre alter Autofahrer hat sich mit seinem Wagen bei einem Verkehrsunfall nahe Bückeburg im Kreis Schaumburg überschlagen und ist dabei ums Leben gekommen. Seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 70 und 94 Jahren seien schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Demnach war der Mann am Sonntag auf die Gegenfahrbahn geraten, weil er nach ersten Erkenntnissen möglicherweise wegen einer Erkrankung die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Er touchierte das Auto eines 56-Jährigen, bevor er in einen Graben fuhr und sein Wagen sich überschlug. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Der Mann sei am Unfallort gestorben. Die beiden Frauen kamen ins Krankenhaus.

Von RND/dpa

Sie nennen sich „Steinchenbrüder“ und haben eine Leidenschaft für bunte Bausteine: Die Brüder Alexander und Tim Kratzsch betreiben in Hannover einen Fachhandel für Lego. Um nicht nur die Produkte, sondern auch die Entwicklungen des weltweit größten Spielzeugherstellers bekannt zu machen, konzipieren sie außerdem Ausstellungen, wie jetzt auch in Springe.

01.12.2019

Die unglaubliche Summe von 20 000 Euro hat ein 28-jähriger Springer einer Minderjährigen für sexuelle Leistungen versprochen. Das Geld hat die damals 16-Jährige nie erhalten und den Mann daraufhin angezeigt. Die Jugendrichterin am Springer Amtsgericht verurteilte den 28-Jährigen jetzt wegen sexuellen Missbrauchs einer Jugendlichen zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung sowie zu 120 Stunden gemeinnütziger Arbeit.

01.12.2019

Der Finanzausschuss hat die Weichen für die Planung eines Kunstrasenplatzes gestellt und das Projekt bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung auf den Weg gebracht. Fakt ist aber auch, dass die geschätzten Baukosten von 200 000 Euro wohl höher ausfallen werden, kündigte SPD-Fraktionschef Bastian Reinhardt an.

01.12.2019