Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Rudeltage starten am Sonntag
Umland Springe

Rudeltage starten am Sonntag

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 24.05.2019
Einer der jüngsten Bewohner des Wisentgeheges: Wisentkalb Spy verstärkt erst seit wenigen Tagen die Tierparkfamilie. Quelle: Foto
Alvesrode

Start der neuen Reihe ist an diesem Wochenende. „Der 26. Mai ist die Mutter aller noch kommenden Rudeltage“, sagt Büroleiter Henrik Menge. Zum Auftakt gibt es Aktionen und Spiele: Professor Schipanski sorgt für die Späße, bevor es zum Ponyreiten, Nistkästenbau (mit dem Nabu), Basteln und Kinderschminken geht. Bei der wilden Olympiade des Waldpädagogikzentrums warten tierische Disziplinen auf motivierte Teilnehmer: An mehreren Stationen können alte Hasen ebenso wie Frischlinge herausfinden, welche „sportlichen“ Leistungen die Wildtiere draufhaben und diese selbst testen – dabei geht es ums Laufen, Sehen, Hören, Riechen und Balancieren. Im Waldpädagogikzentrum ist Tag der offenen Tür mit der Lernausstellung „Mäuse, Mäuse, Mäuse“.

Klingt bereits nach einer Menge, ist aber noch nicht alles: Familien können sich einen Wanderstock schnitzen oder auch schmückende Anhänger aus Rentiergeweih fertigen. Rentierfans haben zudem die Chance, die Tiere mit der Hand zu füttern. Wer möchte, kann dort auch Stockbrot mit Marshmallows am Lagerfeuer backen.

Für die richtige Entspannung wird beim Waldbaden gesorgt. Dort heißt es: „Einmal tief durchatmen!“ Ines Wegener vom Ruhewerk lädt dazu ein, den Wald mit allen Sinnen wahrzunehmen. Mehr Spannung gibt es beim Bogenschießen, bei dem Jung und Alt Robin Hood Konkurrenz machen können: Die Bogenschützen vom VfV Concordia Alvesrode unterstützen dabei.

„Ich glaube, wir sind richtig gut vorbereitet“, freut sich Tierparkleiter Thomas Hennig nach der letzten Vorbesprechung in dieser Woche aufs umfangreiche Programm. Er sei gespannt, wie die Veranstaltungsreihe angenommen wird. Stimmen die Besucherzahlen, schließt sich im nächsten Jahr die Verlängerung an. Auf den Sonntag statt Sonnabend setzt das Team, weil das der traditionell beliebteste Besuchertag ist: „Da haben die meisten Eltern Zeit“, weiß Hennig.

Nach der Premiere am 26. Mai gehen die Rudeltage am 30. Juni, 28. Juli, 25. August und am 29. September weiter – jeweils ab 11 Uhr. An jedem Tag steht ein anderes Tier im Mittelpunkt. Dieses Mal ist es das Wildschwein – natürlich mit seiner ganzen Familie.

Von Mari

Verbale Attacken und handfeste Auseinandersetzungen: Die Straßenausbaubeiträge lassen Bürger offenbar so die Fassung verlieren, dass Verwaltungsmitarbeiter bedroht werden. Der Bürgermeister steuert nun dagegen.

24.05.2019

Die zweite Kitaplatz-Vergaberunde ist abgeschlossen. Bereits in der vergangenen Woche hätten Eltern mit erfolgreicher Anmeldung die Zusagen zugeschickt bekommen – jetzt sollen auch die Absagen versandt werden, kündigt Fachbereichsleiterin Hanna Kahle an

24.05.2019

Ein mobiles Einsatzkommando der Polizei Garbsen hat in Gifhorn einen Trickbetrüger festgenommen. Der 38-Jährige hatte in Meyenfeld und an anderen Orten teure Maschinen ausgeliehen und nicht zurückgebracht.

24.05.2019