Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Mühlenbach-Brücke soll am Montag fertig sein
Umland Springe

Springe-Alferde: Mühlenbach-Brücke soll am Montag fertig sein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 11.07.2019
Ohne unliebsame Überraschungen verliefen die Bauarbeiten an der neuen Brücken. Quelle: Region Hannover
Alferde

Die Arbeiten für den Neubau der Brücke über den Wülfinghäuser Mühlenbach an der Ortsdurchfahrt Alferde sind fast abgeschlossen – damit endet auch die dreimonatige Sperrung der Straße von und nach Boitzum (Kreisstraße 206). Am Montag soll der Verkehr wieder rollen, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann.

Besondere Schwierigkeiten oder Überraschungen im Bauablauf habe es nicht gegeben. Gut geklappt habe die Zusammenarbeit mit den Anliegern, betont Abelmann. Ende Juni wurde die Vollsperrung noch einmal bis Juli verlängert.

Die Region rechnet mit Kosten in Höhe von rund 420.000 Euro. Ob der Kostenrahmen eingehalten werden kann, stehe aber erst bei der Abnahme und der Schlussrechnung endgültig fest. 2016 war zunächst die Rede von Kosten in Höhe von 200.000 Euro – und von einem Baustart im Jahr 2018.

Die alte Mühlenbachbrücke war beschädigt und damit nicht mehr verkehrssicher; sie musste durch einen Neubau ersetzt werden. Problematisch war das alte Steingewölbe, das ständig durchnässte und so immer weniger tragfähig wurde.

Die Arbeiten an der Hallerbrücke in Alferde (Kreisstraße Richtung Adensen, Hallerburg) laufen derzeit noch. „Wir hoffen auf ein Bauende im Oktober.“ Das Bauprojekt war ursprünglich mal für das Jahr 2016 geplant, doch die Fördergelder blieben aus. Die Bauarbeiten haben aber dann erst Mitte Februar 2019 begonnen. 1,5 Millionen Euro soll der Neubau kosten.

Die Kreisstraße bleibt dort gesperrt; der Verkehr rollt über die Landesstraße Richtung Wülfingen und über die Bundesstraße 3.

Von Saskia Helmbrecht