Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Von innen verfault: Sparkassen-Wegweiser wird saniert
Umland Springe Von innen verfault: Sparkassen-Wegweiser wird saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 28.11.2018
Zwei Männer, die dem Sparkassen-Wegweiser zu einem zweiten Leben verhelfen wollen: Michael Förster (links) und Karl-Heinz Fischbeck.
Zwei Männer, die dem Sparkassen-Wegweiser zu einem zweiten Leben verhelfen wollen: Michael Förster (links) und Karl-Heinz Fischbeck. Quelle: Foto
Anzeige
Springe

Der Zustand des alten Sparkassen-Wegweisers, der von Helmut Benna in der Nachkriegszeit geschnitzt wurde, ist schlechter als gehofft: Mit viel Feinarbeit versuchen Malermeister Karl-Heinz Fischbeck und Tischlermeister Michael Förster derzeit, das gute Stück wieder aufzurichten und für die nächsten Jahrzehnte in Wind und Regen fit zu machen.

Vor allem die Figur, die einen alten Pfeifenraucher mit Calenberger Mütze und einem Sparbuch in der Hand zeigt, ist innen verfault. „Herr Fischbeck hat alle Teile auseinandergebaut und das Morsche sorgfältig ausgeschält“, berichtet Ortsbürgermeister Karl-Heinz Friedrich.

Derzeit lagert die Skulptur in der Werkstatt von Scholz & Pistorius, wo Michael Förster die Hülle wieder passgenau zusammensetzen wird. Dann wird Fischbeck die Form mit Spezialkunststoff ausgießen und Gewindestangen einarbeiten. Später braucht der Sparer auch noch einen neuen Anstrich – ebenfalls eine Aufgabe, um die sich Fischbeck kümmern wird. Der neue alte Wegweiser soll im April oder Mai wieder am Nordwall aufgestellt werden. Weil die Sparkasse – die schon lange keine Kreissparkasse mehr ist – mittlerweile am Oberntor statt in der Bahnhofstraße sitzt, wird die Ausrichtung des Hinweisgebers dann um 90  Grad gedreht. Einen Teil der Renovierungskosten – es handelt sich um ein paar Hundert Euro – wird laut Friedrich das Springer Museum übernehmen. Dort gibt es einen Fonds für den Erhalt der Benna-Wegweiser im Stadtgebiet.

Von Marita Scheffler