Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Gesangbuchmarathon in Margarethenkirche
Umland Gesangbuchmarathon in Margarethenkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 18.05.2014
Kreiskantor Christian Windhorst (Mitte) singt mit den Teilnehmern des Gesangbuchmarathons in der Margarethenkirche.ke (2) Quelle: Carsten Fricke
Gehrden

„Ich dachte, ich kenne sehr viele Lieder des Gesangbuchs, aber oft kamen dann doch welche, die ich zuvor kaum oder noch gar nicht gehört habe“, sagte Antje Steenbock. Sie hatte den kompletten Marathon mit rund 19,5 Singstunden begleitet und war überrascht, dass ihre Stimme die ganze Zeit über durchhielt.

„Die Kirche so zum Klingen zu bringen, auch zu ungewöhnlichen Zeiten, war einfach schön“, sagte Hannelore Hagedorn. „Vor der Kirche kam es mir so vor, als ob die ganze Kirche selbst singt“, beschrieb sie ihre Eindrücke vom Auftakt am Freitagabend, als zahlreiche Chöre auftraten.

Doch auch am Sonnabend und Sonntag war die Margarethenkirche oft gut gefüllt. „Das hatte schon fast etwas von Kirchentagsstimmung“, sagte Kreiskantor Christian Windhorst, der den musikalischen Marathon in 30 Kapiteln organisiert hatte. „Es sind immer wieder Leute reingekommen, haben zugehört und mitgesungen - so sollte es ja sein.“ Sieben Organisten, darunter Professor Cornelius Schneider-Pungs, Kreiskantor aus Springe, und Kirchenmusikdirektor Lothar Mohn begleiteten die Sänger dabei auf der Benthe-Orgel. „Das ist schon eine Ehre, dass sie hier gespielt haben“, sagte Windhorst.

Carsten Fricke

Pastor Guido Depenbrock hat am Sonntag seine Tätigkeit in der Marienkirchengemeinde offiziell beendet. Nach zehn Jahren verlässt Depenbrock die Gemeinde, um ab Juni die Leitung der neuen Rückzugseinrichtung für erschöpfte Pastoren im Kloster Barsinghausen übernehmen zu können.

21.05.2014
Umland Stadtempfang in Ronnenberg - Die Gäste stehen im Fokus

Bürgermeisterin Stephanie Harms hat beim Stadtempfang 280 Gäste begrüßt, darunter auch Ronnenberger, die bisher nicht zum Kreis der Eingeladenen gehörten.

Kerstin Siegmund 18.05.2014

Pünktlich zur Eröffnung des Freibads scheint die Sonne. Ist das ein gutes Omen für das kommunale Bad, das Politikern, Verwaltung und engagierten Bürgern wie der DLRG-Ortsgruppe viel Kopfzerbrechen bereitet?

Kerstin Siegmund 16.05.2014