Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Langer Stau nach Unfall auf A2
Umland Langer Stau nach Unfall auf A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 10.05.2015
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 in Richtung Berlin sind am Sonntagmittag zwei Personen verletzt worden. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin sind am Sonntag zwei Personen verletzt worden. Nach Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 13.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Peine. Dort waren ein VW Polo, ein VW Passat und ein Mercedes Sprinter unterwegs. Als einer der Wagen offenbar unvermittelt die Fahrspur wechselte kam es zum Zusammenstoß, bei dem alle drei Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren.

Die Autobahn war zeitweise gesperrt, um kurz nach 15 Uhr konnte zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden.

Anzeige
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 in Richtung Berlin sind zwei Personen verletzt worden. Nach Informationen der Polizei waren zwei Autos und ein Transporter zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Peine aus bisher ungeklärter Ursache miteinander kollidiert.

Der VW Polo wurde durch die Kollision auf sein Dach geschleudert und rutschte anschließend in die Leitplanke. Auch der Mercedes Sprinter wurde schwer beschädigt und prallte am rechten Fahrbahnrand in eine Schallschutzwand, die teilweise einbrach. Den größten Schock erlitt jedoch der Fahrer des Passats, an dessen Auto das rechte vordere Rad abgerissen wurde und die Bremsanlage ausfiel. Sein Wagen kam erst nach rund 800 Metern zum Stehen.

Zwei der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Wie schwer, konnte die Polizei bislang nicht sagen. Mindestens ein Verletzter wurde von einem der beiden Rettungshubschrauber, die nach dem Unfall auf der A 2 landeten, in ein Krankenhaus geflogen.

jki

09.05.2015
30.03.2015