Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Marihuanaplantage in Mellendorf entdeckt
Umland Marihuanaplantage in Mellendorf entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 27.08.2014
Von Jörn Kießler
Foto: Insgesamt stellte die Polizei bei einer Razzia 394 Marihuanaflanzen sicher.
Insgesamt stellte die Polizei bei einer Razzia 394 Marihuanaflanzen sicher. Quelle: Frank May
Anzeige
Mellendorf/Isernhagen

Gegen den mutmaßlichen Drogenhändler, der die Räume angemietet hatte, wurde ein Strafverfahren wegen Drogenhandel in nicht geringer Menge eingeleitet. Der 42-Jährige steht nach Informationen der Polizei in Verbindung mit drei Männern, die bereits vor zwei Monaten bei einer Großrazzia verhaftet wurden. Genau wie sie sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft.

Die Ermittler der Zentralen Kriminalinspektion waren bereits im Frühjahr durch eine Zeugenaussage auf den Hannoveraner aufmerksam geworden. Bei seiner Überprüfung stellten die Drogenfahnder fest, dass der Mann in einer Lagerhalle in Mellendorf eine professionelle Marihuanaplantage betreibt. Am Donnerstag vor zwei Wochen schlugen die Beamten dann zu und stellten dort 394 erntereife Pflanzen sowie 110 Gramm bereits für den Verkauf abgepacktes Marihuana sicher. In weiteren in Herrenhausen angemieteten Räumen fanden sie zudem Zubehör für die Aufzucht der Pflanzen.

Auf die Spur des 42-Jährigen waren die Beamten offenbar über einen sogenannten Growshop in der Südstadt gekommen: Bereits Ende 2013 hatten die Ermittler den 37 Jahre alten Betreiber ins Visier genommen, der auch einen Großhandel für Treibhaustechnik in Laatzen betreibt. Über ihn sollen diverse illegale Indoorplantagen ihre Ausrüstung bezogen haben: Beiden Geschäften schreiben Staatsanwaltschaft und Polizei eine „bundesweit herausragende Stellung“ in einem deutschlandweit agierend Netz von Cannabiszüchtern zu. Dem 37-Jährigen und seinen Mitarbeitern werfen die Behörden Beihilfe zum Handeltreiben mit Betäubungsmitteln vor.

Im Juni hatten die Beamten der Drogenfahndung bei der zeitgleichen Durchsuchung von 66 Objekten – 42 davon im Raum Hannover – mehr als 1000 Marihuanapflanzen in 15 Indoorplantagen beschlagnahmt. Zudem fanden die Ermittler insgesamt neun Kilogramm Cannabis. „Zwischen dem Fall im Juni und der Verhaftung des 42-Jährigen gibt es eine Verbindung“, sagte Polizeisprecherin Jenny Mitschke am Mittwoch.

Genauere Details hält die Polizei aber aus ermittlungstaktischen Gründen bisher geheim. „Die Ermittlungen laufen noch.“