Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Vier "The Voice"-Kandidaten kommen aus der Region
Umland Vier "The Voice"-Kandidaten kommen aus der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 14.10.2015
Von Karsten Röhrbein
Jamie-Lee Kriewitz aus Bennigsen auf der "The Voice"-Bühne. Quelle: ProSiebenSat.1
Anzeige
Hannover

Ronas Alp singt „Nicht von dieser Welt“ von Xavier Naidoo, Jamie-Lee Kriewitz tritt mit dem Top-10-Hit „The Hanging Tree“ an, den Hollywoodstar Jennifer Lawrence für den Blockbuster „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1“ einsang.

In der ersten „The Voice“-Runde kommt es nur auf die Stimme an: Die Jury – Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß, Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier, Rea Garvey und Neuzugang Andreas Bourani – sitzt mit dem Rücken zur Bühne. Dabei dürfte der Auftritt von Schülerin Jamie-Lee auch optisch interessant sein: Das Mitglied des Gospelchors Joyful Noise tritt im Comickostüm auf.

Anzeige

In einer späteren Folge der Pro7- und Sat.1-Show sind auch die ungleichen Brüder Mitchy (20) und André Katawazi (24) aus Gehrden dabei – der eine ist Boybandfan, der andere hört lieber Rock von Led Zeppelin.     

Immer mehr Talente kommen aus der Region

In der Region Hannover leben nicht nur talentierte Sänger und Musiker, auch was Tanz und Akrobatik betrifft, kann sich die Region sehen lassen. Das haben zuletzt die beiden Akrobaten Timo Gödeke (22) und Pierre Büchner (21) aus Ahlten bei der Pro7-Show "Got to dance" bewiesen – sie setzten sich Ende September im Finale gegen elf Konkurrenten durch. 

(mit: mhu)

Umland Spitzenrestaurant in Gehrden - Betreiber geben Berggasthaus ab
10.10.2015
Aus der Stadt Region sucht Unterkünfte für Flüchtlinge - „Jeder Quadratmeter hilft!“
17.09.2015
31.07.2015