Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Wie weiter nach der Gartenregion?
Umland Wie weiter nach der Gartenregion?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 27.11.2009
Von Joachim Dege
Fürs Steinhuder Meer schweben Biernath die Meergärten vor. Die auf Pontons schwimmenden Grünflächen könnten Zugvögeln als Landeplatz dienen und die Anziehungskraft von Niedersachsens größtem Binnensee auf Touristen vergrößern. Quelle: Fotomontage: Erdbrink
Anzeige

Die Region verliert Identitätsstifter, konstatiert der weitgereiste Biernath. Die Conti und der AWD seien nur zwei hannoversche Unternehmen mit Strahlkraft, die ihre Eigenständigkeit verloren haben. Biernath glaubt, dass das Image- und Tourismusprojekt Gartenregion den Verlust kompensieren könnte. Dafür müsse die Marke Gartenregion nicht bloß gepflegt, sondern aufgeforstet werden. Partner wie TUI und Sennheiser, deren Firmenherz in der Region schlägt, müssten ins Boot geholt werden, um Ereigniswelten im Grünen mit Anziehungskraft zu schaffen. Diese könnten dann auch als Markenbotschafter Wirkung entfalten.

Wie Biernath sich das vorstellt, macht er am Beispiel seiner Vision vom TUI-Himmelsgarten deutlich. Wer bei TUIfly online bucht, erfährt, wie viel Kohlendioxid sein Flug anteilig ausstößt und wie hoch die Klimaschutzabgabe ausfällt, um den CO 2 -Ausstoß auszugleichen. Wer will, kann für ein Ausgleichprojekt in Madagaskar spenden. Biernath regt an, das Geld in Ausgleichpflanzungen in der Region zu investieren, um die Landschaft so zu gestalten, dass jeder in Langenhagen landende Fluggast den Himmelsgarten wahrnimmt. Eine Attraktion, die das Image der Fluggesellschaft TUIfly ebenso aufpolieren könne wie das der Region, sagt Biernath.

Anzeige

Das Programm zur Gartenregion gibt es unter www.hannover.de/gartenregion.

Joerma Biernaths Internetseite: www.joerma-biernath.de

Mehr zum Thema

Joerma Biernath ist neugierig auf Menschen. Da verwundert es nicht, dass er ein bisschen herumgekommen ist in der Welt.

28.11.2009

Die Mergelgrube des Zementwerks Holcim am Rande des Sehnder Stadtteils Höver ist ein großes, tiefes Loch. „Warum nicht in dieser Steinöde Europas nördlichsten Steingarten anlegen?“, fragt Gartendesigner Joerma Biernath.

Joachim Dege 27.11.2009
Umland Vision 2: Steinhuder Meer - Insel Mainau des Nordens

Niedersachsens größter Binnensee hat das Zeug zur Insel Mainau des Nordens und damit zur Touristenattraktion. Joerma Biernath kann sich vorstellen, auf dem Steinhuder Meer einen Teppich aus einzelnen, schwimmenden Gärten auszurollen.

Joachim Dege 27.11.2009