Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Bauschmann kritisiert: Zuschüsse für Sportplätze werden halbiert
Umland Uetze

Bauschmann: Zuschüsse für Sportplätze in Uetze werden halbiert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 25.11.2019
Herwig Bauschmann geht die Kürzung der Zuschüsse an die Fußballvereine zu weit. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller (Archiv)
Uetze

Im Streit zwischen den Fußballvereinen und der Gemeinde Uetze über die Pflege der gemeindeeigenen Sportplätze gibt es noch keine Lösung. Herwig Bauschmann, Vorsitzender des Sportrings Uetze, will den Vereinen zwar empfehlen, ihre Kündigung des Paragrafen 3 der sogenannten Sportanlagenüberlassungsverträge zurückzunehmen – dieser Paragraf regelt die Pflichten der Vereine bei der Unterhaltung der Sportanlagen. Doch er kritisiert zugleich, dass die Absicht der Gemeinde, die Pflegepauschale an die Vereine um 25 Prozent zu kürzen, faktisch eine 50-prozentige Kürzung bedeute.

Vereine sollen Rasenmäher selbst kaufen

Nach Bauschmanns Rechnung führen die neuen Förderrichtlinien für die Vereine zu einer Halbierung der Pflegezuschüsse. Er weist darauf hin, dass die Gemeinde bisher den Fußballvereinen einen Rasenmäher für die Platzpflege zur Verfügung gestellt hat. Künftig müssten sich die Vereine selbst einen Mäher kaufen, das müsse man auch berücksichtigen. „Im Ergebnis läuft das auf eine 50-prozentige Kürzung der Pflegepauschale hinaus“, sagt Bauschmann.

Während der Herbsttagung des Sportrings hatte Bauschmann den Vereinen geraten, mit der Rücknahme der Kündigung des Paragrafen 3 bis zur Ratssitzung am Donnerstag, 5. Dezember, zu warten. Dann soll der Rat die neuen Sportförderrichtlinien verabschieden. Sie enthalten auch eine neue Regelung, wie die Gemeinde künftig die Pflege der Sportplätze mitfinanzieren will.

Rat entscheidet über neue Richtlinien

Auf die gesamte Problematik will Bauschmann die Fraktionen vor der Ratssitzung aufmerksam machen und sie daran erinnern, dass die Kürzung nach dem Haushaltskonsolidierungskonzept bisher 25 Prozent betragen sollte. Trotz der Kritik begrüßt er grundsätzlich die Sportförderung der Gemeinde.

Lesen Sie auch

Die Gemeinde soll die Jugendarbeit der Sportvereine fördern.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Mit Musik und einer Lesung beginnt in der Johannes-der-Täufer-Kirche in Uetze am Sonntag, 1. Dezember, der Advent. Dabei hören die Besucher besinnliche Melodien und Texte.

25.11.2019

Den Schlusspunkt der Werkstatt-Konzerte in der Kunstspirale setzten für dieses Jahr Detlev Daum und René Seidenkranz. Und die Organisatoren haben eine gute Nachricht: Die Reihe wird 2020 in Uetze-Hänigsen fortgesetzt.

25.11.2019

Der Weihnachtsmarkt in Uetze-Dollbergen öffnet am Adventswochenende, 30. November und 1. Dezember, rund um die Erlöserkirche. Sein Markenzeichen: An den Ständen gibt es ausschließlich Selbstgefertigtes von Dollbergern und privaten Anbietern aus umliegenden Orten.

25.11.2019