Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Remondis bittet: Gelbe Säcke sichern
Umland Uetze Remondis bittet: Gelbe Säcke sichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 14.03.2019
So ungesichert sollten gelbe Säcke in diesen stürmischen Tagen nicht für Abfuhr bereitgelegt werden. Quelle: Symbolbild
Burgdorf

Wer seine Müllsäcke am Straßenrand stellt, ist dafür verantwortlich, dass sie nicht auf die Straße geweht und so zur Gefahr für die Verkehrsteilnehmer werden. Dieser eine Satz beschreibt kurz und bündig, wer zur Verantwortung gezogen wird, sollte ein gelber Sack einen Unfall verursachen.

Angesichts des aktuellen stürmischen Wetters mit Windgeschwindigkeiten, die locker 100 Stundenkilometer erreichen, macht das Versorgungsunternehmen Remondis die Bürger auf ihre Verkehrssicherungspflicht für die herausgestellten gelben Säcke aufmerksam. In den vergangenen Tagen ist es häufiger geschehen, dass Säcke auf der Straße gelandet sind. Das hat laut Remondis-Niederlassungsleiter Dieter Opara nicht nur den Verkehr gefährdet, sondern auch die Arbeit der Abfuhrteams erschwert. „Die Laufstrecken der Mitarbeiter erhöhen sich und damit verzögern sich die Fahrzeiten.“ Er bittet die Bürger in Burgdorf, wo die gelben Säcke freitags abgeholt werden, diese vernünftig zu sichern. Damit könne nicht zuletzt auch verhindert werden, dass Säcke aufreißen und die Kunststoffverpackungen weitflächig verteilt werden.

Von Anette Wulf-Dettmer

Mit ihrem Projekt Generationenhilfe ist die Zukunftswerkstatt Dollbergen ein gutes Stück vorangekommen. Derzeit bereiten die Initiatoren die Gründung eines eigenen Vereins für Dollbergen vor.

16.03.2019

Die Schützen in Altmerdingsen gehen mit der Zeit: In ihrem Vereinsheim wird nicht nur geschossen. Dort treffen sich auch Linedancer und Fitnesssportler – Neugierige sind beim Training willkommen.

13.03.2019

40 Jahre Musikschule Ostkreis Hannover – das feiert die Bildungseinrichtung. Natürlich mit Musik. Ein abwechslungsreiches Konzert geben die Lehrer am Sonntag in der Kirche in Uetze-Hänigsen.

13.03.2019