Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Eine halbe Million Euro für Projekte aus der Gemeinde Uetze
Umland Uetze Eine halbe Million Euro für Projekte aus der Gemeinde Uetze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 11.03.2019
Im Dezember 2016 wird der Schienenbus VT98 in Hänigsen mit einem Kran auf das Gleis des Vereins Kalibahn Niedersachsen-Riedel gehievt. Die Anschaffung des Triebwagens ist ein Leader-Projekt. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller (Archiv)
Uetze

Die Gemeinde Uetze profitiert von Europa. Seit der Aufnahme der Region Aller-Fuhse-Aue 2016 in das Leader-Förderprogramm der Europäischen Union sind einschließlich der erforderlichen zehnprozentigen kommunalen Kofinanzierung 1,6 Millionen Euro in 20 Projekte in der Gemeinde Uetze, den Samtgemeinde Wathlingen und Flotwedel sowie dem Celler Stadtteil Altencelle geflossen. Davon entfallen 525.000 Euro auf Vorhaben in der Gemeinde Uetze. Diese Zwischenbilanz hat am Montag die Regionalmanagerin Gudrun Viehweg im Uetzer Rathaus vorgelegt. Sie berät die Antragsteller und betreut die Projekte. Zu ihren Aufgaben zählt auch, nach anderen Fördertöpfen Ausschau zu halten.

Der Leader-Region Aller-Fuhse-Aue, zu der die oben genannten Kommunen gehören, steht bis 2022 ein Budget von 2,4 Millionen Euro für das Regionalmanagement und die Projektförderung zur Verfügung. Für den kommunalen Anteil an der Förderung hat die Region Hannover einen regionalen Kofinanzierungsfonds aufgelegt, weil sonst Initiativen aus finanzschwachen Gemeinden wie Uetze leer ausgehen würden.

Hänigser Freibadgenossenschaft erhält 150.000 Euro

In der Gemeinde Uetze hat die Hänigser Freibadgenossenschaft laut Viehweg mit 150.000 Euro für die Sanierung ihres Schwimmerbeckens den höchsten Zuschuss bekommen. Geld von der EU ist auch für den Kauf eines Schienenbusses für die Kalibahn Niedersachsen-Riedel, den Aufbau des Nahwärmenetzes der Energie-Genossenschaft Schwüblingsen, das Grüne Klassenzimmer auf dem Mitmachhof in Schwüblingsen, die Dachsanierung des Eltzer Heimatmuseums und die Machbarkeitsstudie für die Sanierung des Gebäudes Mittelstraße 2 bewilligt worden, in dem sich der Hänigser Dorftreff befindet. Hinzu kommt noch das transnationale Projekt der Leader-Region Aller-Fuhse-Aue mit Partnerregionen in Schweden und Österreich.

Backeberg: Projekte stärken dörflichen Zusammenhalt

„Die Förderung setzt immer Investitionen in Gang“, sagt Uetzes Bürgermeister Werner Backeberg. In Uetze mache die Investitionssumme mehr als eine Million Euro aus. Außerdem förderten die Projekte den dörflichen Zusammenhalt. „Auch das stärkt den ländlichen Raum“, fügt Viehweg hinzu. In Obershagen habe sich zum Beispiel ein Aktivkreis gebildet hat, der sich Gedanken über den geplanten Umbau der St.-Nicolai-Kirche zu einem Dorfzentrum mache, berichtet Gemeindesprecher Andreas Fitz. Dieser Kreis organisiere Kirchenkonzerte und Feste: „Dann ist immer das ganze Dorf auf den Beinen.“

Als künftige Leader-Projekte sind außerdem die Sanierung des Blauen Hauses in Dollbergen und des Gebäudes Mittelstraße 2 in Hänigsen sowie die Umwandlung der Dedenhausener Gaststätte Zum Bahnhof in ein Dorfgemeinschaftshaus im Gespräch.

Mehrere Projekte werden gefördert.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Naturschutzbeauftragte Erhard Zander hat Bedenken gegen eine Ausweitung der Friedwaldfläche in der Herrschaft. Er fordert Einschränkungen für Urnenbeisetzungen im Wald bei Uetze.

11.03.2019

Während des Fußballspiels vom SV Uetze 08 gegen den Heeßeler SV hat ein Dieb am Sonntag den Umkleideraum der Spieler und zwei Fahrzeuge nach Bargeld durchsucht – mit Erfolg, wie die Polizei mitteilt.

11.03.2019

Jürgen Buchholz, seit 20 Jahren TSV-Vorsitzender, hängt noch eine Amtszeit dran. Es findet sich kein Nachfolger, obwohl der Vorstand die Weichen für eine erfolgreiche Vereinszukunft gestellt hat.

10.03.2019