Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schwüblingser gründen Energiegenossenschaft
Umland Uetze Nachrichten Schwüblingser gründen Energiegenossenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.08.2017
Von Anette Wulf-Dettmer
Der Vorstand und der Aufsichtsrat der neu gegründeten Energiegenossenschaft (von links): Cord Fricke, Roger Dembski, Eike Dralle, Birgit Scherreiks, Dirk Buchholz, Marion Brunnecker, Dieter Schönhöft, Jan Brennecke, Ronald Roffka und Peter Stange.
Der Vorstand und der Aufsichtsrat der neu gegründeten Energiegenossenschaft (von links): Cord Fricke, Roger Dembski, Eike Dralle, Birgit Scherreiks, Dirk Buchholz, Marion Brunnecker, Dieter Schönhöft, Jan Brennecke, Ronald Roffka und Peter Stange. Quelle: privat
Anzeige
Schwüblingsen

Die Aufgabe der Genossenschaft soll es sein, die Häuser im Dorf klimaschonend zu heizen. Damit das gelingt, soll für rund 1,5 Millionen Euro eine zentrale Holzhackschnitzelheizung samt Leitungsnetz gebaut werden. „Wir können auf diese Weise rund 250 000 Liter Heizöl ersetzen und 600 Tonnen CO2 einsparen“, erklärte Planer Martin Kopp.

„So kann ich einen konkreten Beitrag zum Umweltschutz leisten und nicht nur immer darüber reden“, sagte Hauseigentümerin Marion Brunnecker, die in den Aufsichtsrat der Genossenschaft gewählt wurde. Günstiger wird das Heizen per Nahwärme im Vergleich zur Gas- oder Ölheizung kaum. Denn nicht zuletzt müssen alle, die ihre Gebäude an die Warmwasserleitung anschließen, auf eigene Kosten auch neue Heiztechnik in ihr Haus einbauen.

Am Dienstagabend haben fast 50 Schwüblingser die Beitrittserklärung zur Genossenschaft unterzeichnet. Allerdings soll es laut Brunnecker derzeit 75 ernsthafte Interessenten geben. Deshalb gehen auch die beiden Initiatoren des privaten Nahwärmeprojekts, Jan Brennecke und Dieter Schönhöft, davon aus, dass noch weitere Hauseigentümer in Uetzes zweitkleinster Ortschaft (610 Einwohner) Genossenschaftsmitglied werden.

Die Standortfrage für die Holzhackschnitzelheizung ist noch nicht abschließend geklärt. Im Gespräch ist derzeit ein Grundstück in der Nähe der Kapelle. Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, müsse die Finanzierung des Projekts weitestgehend stehen, sagte Brunnecker. Das könne bis zu acht Monate dauern. Die Schwüblingser sind jedoch optimistisch, dass sie im Frühjahr 2018 mit den Bauarbeiten für ihr Nahwärmenetz starten können.

Die erste ordentliche Generalversammlung, die sich der Gründung nahtlos anschloss, wählte Brennecke zum Vorstandsvorsitzender und zu seinen Stellvertretern Dirk Buchholz, Ronald Roffka und Birgit Scherreiks. Zum Aufsichtsrat gehören Eike Dralle (Vorsitzender), Peter Stange (Stellvertreter), Cord Fricke, Roger Demski, Schönhöft und Brunnecker.

Anette Wulf-Dettmer 12.08.2017
Anette Wulf-Dettmer 12.08.2017
Anette Wulf-Dettmer 12.08.2017