Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortsrat Hänigsen fordert Sanierung
Umland Uetze Nachrichten Ortsrat Hänigsen fordert Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.06.2017
Von Friedrich-Wilhelm Schiller
Im Gebäude Mittelstraße 2 sind der Dorftreff, die Werkstatt der Kunstspirale, die Gemeindebücherei und die Verwaltungsnebenstelle der Gemeinde sowie Wohnungen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Hänigsen

Zu Jahresbeginn hatten sich Ortsrat und Rat angesichts der Sanierungskosten von 1,4 Millionen Euro dafür ausgesprochen, dass die Verwaltung in Hänigsen alternative Standorte für die Einrichtungen sucht und auf ihre Tauglichkeit prüft. Dabei soll sich nach Informationen des Ortsbürgermeisters Norbert Vanin (SPD) gezeigt haben, dass eine Unterbringung von Dorftreff, Kunstspirale, Bücherei und Verwaltungsnebenstelle im Haus am Pappaul oder in den Räumen einer Fleischerei oder einer Gaststätte aus unterschiedlichen Gründen nicht infrage kommt.

"Das kann ich nicht bestätigen", teilte hingegen Rathaussprecher Andreas Fitz auf Nachfrage mit. Nach seiner Kenntnis ist die Prüfung noch nicht abgeschlossen.

Anzeige

"Zur Weiternutzung der Mittelstraße 2 gibt es wenig Alternativen", sagte Claus Cording (CDU) in der Ortsratssitzung am Mittwochabend. Das Projekt Dorftreff sei in der Region Hannover beispielhaft und werde überall gelobt. Die Betriebserlaubnis für den Dorftreff laufe Ende des Jahres aus. Zeitdruck bestehe auch, weil für die Sanierung Zuschüsse eingeworben werden sollen. "Da müssen Fristen eingehalten werden", gab Cording zu bedenken.

Vanin erinnerte daran, dass der Rat im Herbst eine Entscheidung zur künftigen Unterbringung der Einrichtungen treffen soll. Auch er sprach sich dafür aus, die Mittelstraße 2 zu sanieren: "Wir sollten als Ortsrat ein Signal für die Beratung geben."

Michael Miethe (SPD) forderte eine "Bestandsgarantie  für Kunstspirale und Dorftreff über 2017 hinaus". Sie müssten auch während der Umbauphase ihre Arbeit fortsetzen können. Miethe: "Sonst ist das Ding tot."

Die Kosten für die Weiternutzung des Hauses an der Mittelstraße sind vor allem deshalb so hoch, weil seit Langem nicht mehr saniert wurde. Der Aufwand für den Umbau, zum Beispiel für einen barrierefreien Zugang zum Dorftreff ist hingegen relativ gering.

Friedrich-Wilhelm Schiller 03.06.2017
Friedrich-Wilhelm Schiller 03.06.2017