Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Wiese auf der B188 ist Paradies für Insekten
Umland Uetze Nachrichten Wiese auf der B188 ist Paradies für Insekten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.06.2017
Von Friedrich-Wilhelm Schiller
Der blühende Klatschmohm auf der Insel des Schwüblingser Kreisels fällt sofort ins Auge. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Hänigsen

Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Wespen ernähren sich von Pollen und Nektar, Schwebfliegen und Schmetterlinge nur von Nektar.

Autofahrern, die auf der Bundesstraße 188 zwischen Altmerdingsen und Hülptingsen und auf der Kreisstraße 125 zwischen Hänigsen und Schwüblingsen unterwegs sind, fallen am Schwüblingser Kreisel sofort die roten Blüten des Klatschmohns ins Auge. Wer genauer hinschaut, entdeckt auf der Mittelinsel zum Beispiel auch Ackervergissmeinnicht, Kamille, Wiesen-Salbei und Weiße Lichtnelke, die ebenfalls gerade ihre Blütenpracht entfalten.

Anzeige

"Pflanzen, die an Straßen und Wegen blühen, haben eine große Bedeutung für die Insektenwelt", sagt der Naturschutzbeauftragte Erhard Zander. Deshalb sollten Weg- und Straßenränder nicht zu früh gemäht werden. "Teilflächen sollten nach Möglichkeit stehen bleiben", fordert Zander.

Fotostrecke Uetze: Wiese auf der B188 ist Paradies für Insekten
Friedrich-Wilhelm Schiller 03.06.2017
Friedrich-Wilhelm Schiller 03.06.2017
Friedrich-Wilhelm Schiller 03.06.2017