Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mächtige Eichen verhindern Bau der Zufahrt
Umland Uetze Nachrichten Mächtige Eichen verhindern Bau der Zufahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 25.06.2018
Diese mächtigen Eichen an der Ladestraße gegenüber des Dollberger Bahnhofs sind Naturdenkmale und dürfen nicht gefällt werden. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Anzeige
Dollbergen

Der Bau der Park-and-ride-Anlage am Bahnhof verzögert sich. Die soll auf der Südseite der Ladestraße auf einer Weide entstehen. Damit die Pendler kurze Weg haben, sollte die Zu- und Ausfahrt direkt an der Ladestraße im Bereich der mächtigen Eichen gebaut werden. Doch das hat die zuständige Behörde abgelehnt. Denn die Eichen sind Naturdenkmäler und müssen deshalb erhalten und vor allem auch geschützt werden.

Jetzt muss neu geplant werden. Eine Alternative ist, die Parkplätze von der Ackersbergstraße aus zu erschließen. „Das ist keine optimale Lösung“, räumt Bürgermeister Werner Backeberg ein. Eventuell müsse die Straße dafür verbreitert werden. „Und die Verkehrsbelastung der Anlieger der Berliner Straße würde zunehmen“, sagt Sven Kuchenbecker, Leiter der Abteilung Verkehr, Umwelt, Planung im Uetzer Rathaus. Zudem leben auf der Weide Sandbienen. „Im Frühjahr hat dort eine Kartierung stattgefunden“, sagt Kuchenbecker. Vom Ergebnis hänge es ab, ob die Bienen umgesiedelt werden müssen, bevor die Bauarbeiten beginnen.

Anzeige

Auch mit dem Ausbau der Parkplätze im Norden des Bahnhofs geht es nicht weiter. Die Pläne sind in der Schublade verschwunden. Denn der Baugrund auf dem Gasolin-Gelände ist mit Schadstoffen belastet. Bislang ist nicht geklärt, ob der Boden saniert wird und wenn ja, wer das bezahlt.

Von Anette Wulf-Dettmer