Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Betrunkener will Mitfahrt im Privatauto erzwingen
Umland Uetze

Uetze: Betrunkener stoppt Auto mitten in der Nacht am Dollberger Bahnhof

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 27.10.2019
Die Polizei Burgdorf wird Sonnabend früh zum Dollberger Bahnhof gerufen, wo ein Mann sich mit Gewalt die Mitfahrt in einem Auto erzwingen will. Quelle: Symbolbild (Clemens Heidrich)
Dollbergen/Schwüblingsen

Als eine 48-jährige Autofahrerin am Sonnabend um 1.20 Uhr ihren Ehemann und dessen zwei Bekannte vom Dollberger Bahnhof abholen wollte, sprach sie ein 31-jähriger Mann aus Schwüblingsen an, ob er mitfahren könne. „Nachdem dies abgelehnt worden war, habe der Mann zunächst nur unflätig reagiert“, heißt es im Bericht der Uetzer Polizei. Als die 48-Jährige aus der Gemeinde Edemissen kurz darauf vom Parkplatz auf die Ladestraße fuhr, habe der Unbekannte plötzlich auf der Fahrbahn gestanden. In den Händen soll er einen Gullydeckel gehalten und sich damit vor dem Auto aufgebaut haben.

Die Fahrerin setzte daraufhin mit ihrem Auto zurück. Ihr Mann und seine Begleiter stiegen aus, um den offensichtlich Angetrunkenen, der den Gullydeckel mittlerweile auf den Grünstreifen geworfen hatte, zur Rede zu stellen. Der Schwüblingser soll daraufhin versucht haben, die beiden Männer zu schubsen und zu treten. Dabei sei er hingefallen, berichteten die Autofahrerin und ihre Mitfahrer der Polizei später. Der 31-Jährige rappelte sich wieder auf und schien sich zu entfernen zu wollen.

Autoinsassen übergeben aggressiven Anhalter der Polizei

Die Vier aus dem Auto alarmierten die Polizei und hielten den Mann solange fest, bis die Beamten am Bahnhof eintrafen. Die Polizisten ließen den 31-Jährigen pusten, dabei wurde eine Atemalkoholkonzentration von 2,34 Promille festgestellt. Zum Vorfall befragt, konnte der Mann laut Polizei keine vernünftigen Angaben machen. „Er verwickelte sich permanent in Widersprüche beziehungsweise hatte keinerlei Erinnerungen“, so eine Sprecherin der Polizei in Uetze.

Polizei bringt den Betrunkenen nach Hause

Die Streifenwagenbesatzung brachte den Schwüblingser noch in der Nacht nach Hause. Allerdings sei dieser Service nicht kostenlos, wie ein Sprecher der Burgdorfer Polizei auf Anfrage sagte. Die Rechnung für das Polizei-Taxi muss der 31-Jährige begleichen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, was keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat ist.

Aktuelle Meldungen von der Polizei und der Feuerwehr in Uetze lesen Sie hier im Ticker.

Von Anette Wulf-Dettmer

Die Landungsbrücke aus Uetze will ezidischen Flüchtlinge und Deutsche miteinander ins Gespräch bringen. Am Freitag, 8. November, bietet der Verein die Veranstaltung „Dauertrauma IS. Gestern Shingal – heute Rojava. Der lange Kampf zurück ins Leben“ in Burgdorf an.

27.10.2019

Da müssen sicherlich einige Einwohner aus Uetze-Hänigsen schlucken: Zu Beginn des nächsten Jahres steigen die Gebühren für die Straßenreinigung um rund 75 Prozent.

26.10.2019

Bernd Ehlert kennen viele Menschen in der Gemeinde Uetze, denn der Krätzer hat sich vielfach ehrenamtlich, aber auch künstlerisch engagiert. Jetzt werden seine Bilder mit Naturimpressionen in Burgdorf ausgestellt.

25.10.2019