Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Flohmarkt in Dollbergen lockt auch Besucher aus Hannover an
Umland Uetze

Uetze: Flohmarkt in Dollbergen lockt auch Besucher aus Hannover an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 15.09.2019
Peter Grünert bietet an seinem Stand einige Raritäten an – zum Beispiel die Straßenbahnklingel, die er zeigt. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dollbergen

Eigentlich wollte Stephanie Kühne am Sonnabend während des vierten Hof- und Garagenflohmarkts in Uetze-Dollbergen einfach nur durch ihren Heimatort bummeln. Doch dann hat sie spontan etwas gekauft: Weingläser und Spielzeug. Nach Angaben der Organisatorin Nadine Lieke konnten die Besucher an 70 Ständen stöbern. Auf einigen Grundstücken waren gleich mehrere Stände.

Gegenüber dem Trödelmarkt im Vorjahr gab es mehrere Änderungen. Das Verkaufsgebiet umfasste nicht mehr den gesamten Ort. Es beschränkte sich diesmal im Wesentlichen auf das südliche Dorf. „Von den Ausstellern am Bahnhof hatten wir gehört: Bei uns war nicht viel los“, sagte Lieke.

Erstmals gab es auch einen gesonderten Kinderflohmarkt auf der Rasenfläche am Gemeindehaus. Dort boten zehn Jungen und Mädchen Spielsachen und andere Dinge zum Verkauf an. Außerdem verzichtete das siebenköpfige Organisationsteam auf eine Standgebühr. Im vergangenen Jahr habe man Geld von den Anbietern verlangt, um den Kauf von Werbebannern zu finanzieren, erläuterte Lieke.

Erstmals gibt es auf der Rasenfläche am Gemeindehaus während des Hof- und Garagenflohmarkts einen Kinderflohmarkt. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Das erste Mal machte Peter Grünert als Aussteller mit. „Es ist eine gute Gelegenheit, die Sachen, die sich über die Jahre angesammelt haben, an den Mann zu bringen“, sagte er. Er bot unter anderem Autoreifen samt Felgen, einen Kühlschrank für das Auto und eine Straßenbahnklingel an.

Nach Liekes Beobachtungen stöberten viele Auswärtige an den Ständen „Ich bin passionierte Flohmarktgängerin“, sagte die Hannoveranerin Ute Sänger. Sie verbinde einen Besuch bei Verwandten mit dem Flohmarktbummel. Esther Aselmann aus Arpke ist hingegen selten auf Trödelmärkten anzutreffen. „Wir haben für heute ein Ausflugsziel gesucht. Da bot sich eine Fahrt nach Dollbergen an“, erzählte sie.

Rita von Salzen (von links) verkauft im Siedlerheim Lydia Borchers und Karin Könecke Kuchen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Der Siedlerbund hatte wieder sein Vereinsheim zur Kaffeestube umfunktioniert. Dafür hatten Einwohner Torten gespendet. „Der Kuchen ist hier immer lecker“, schwärmte Karin Könecke aus Oelerse.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

1100 Sportler nehmen am Wochenende an den norddeutschen Meisterschaften der Turnjugend teil. Den Gastgeber VfL Uetze stellt das vor manche logistische Herausforderung.

14.09.2019

Eine Fahrradtour in die Natur rund um Burgdorf bietet der Naturschutzbund am Sonntag, 22. September, an. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am Schützenplatz, die Leitung der Tour übernimmt Ernst Schmidt.

14.09.2019

Frank Stöber, Schulleiter der IGS in Uetze, und die Gemeindeverwaltung kommen auf keinen gemeinsamen Nenner. Stöber zieht jetzt die Konsequenzen und geht als Büroleiter ins Kultusministerium.

13.09.2019