Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Kreative sollen Kultur auf dem Land mitgestalten
Umland Uetze

Uetze Kreative sollen Kultur auf dem Land mitgestalten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 13.09.2019
So sieht das Logo der Kulturregion Aller-Fuhse-Aue aus. Quelle: Privat
Hänigsen/Bröckel

Kultur auf dem Land mitgestalten! Unter diesem Motto stehen zwei Angebote der Kulturregion Aller-Fuhse-Aue, zu der auch die Gemeinde Uetze zählt. Bei zwei Workshops sollen Kreative und Kulturschaffende und solche, die es werden wollen, darüber ins Gespräch kommen, wie sie das eigene Lebensumfeld kulturell bereichern können. Die Workshops finden am Mittwoch, 18. September, im Kulturhaus in Wienhausen, Mühlenstraße 2, und am Donnerstag, 26. September, in der Kunstspirale in Hänigsen, Mittelstraße 2, statt. Beginn ist jeweils 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte sollen sich per E-Mail an workshop@kulturaufdemland.de anmelden.

Kulturregion plant Stammtische für Kultur

Außerdem plant die Kulturregion Aller-Fuhse-Aue Stammtische. Da sollen sich die Gespräche in mehr geselliger Atmosphäre um Kultur auf dem Land drehen. Die Stammtische ermöglichen, andere Menschen zu treffen, neue Ideen zu entwickeln, Fragen zu stellen und Gedanken auszutauschen. Bis November sind sie an jedem ersten und dritten Mittwoch Monat im Antikhof Drei Eichen in Bröckel, Hauptstraße 56, und an jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat in der Hänigser Kunstspirale. Sie beginnen jeweils um 19 Uhr. Auch dieses Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Kulturregion Aller-Fuhse-Aue ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Flotart aus Bröckel, der Kunstspirale und des Kulturhauses Wienhausen und wird vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert.

Mehr zum Thema:

Workshop der Kulturregion: So können Sie Videoclips mit dem Smartphone drehen

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Seit 20 Jahren erweist sich die Jugendwerkstatt in Burgdorf als Garant für die Qualifizierung benachteiligter Jugendlicher – aber noch immer gibt es keine langfristige Finanzierung. Die aber wäre der größte Wunsch zum 20. Geburtstag der Einrichtung.

12.09.2019

Die Zukunftswerkstatt will Erinnerungen an Dedenhausen sammeln – und zeigen, auf welch unterschiedlichen Wegen die heutigen Bewohner in den Ort gekommen sind. Das Konzept der Mitmachausstellung „Daheim in Dedenhausen“ hat die Bundeszentrale für politische Bildung überzeugt – sie fördert das Projekt mit 5000 Euro.

12.09.2019

Mit Auslachen und der Geste des „Vogelzeigens“ hat eine Twingo-Fahrerin auf einen BMW-Fahrer reagiert, dem sie die Vorfahrt nahm, sodass dieser zu einer Vollbremsung gezwungen war. Nun muss sich die Frau einem Ermittlungsverfahren stellen. Denn der Mann notierte sich das Kennzeichen und erstattete Anzeige.

12.09.2019