Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Ortsrat will Raser in Hänigsen-Riedel mit Blitzern stoppen
Umland Uetze

Uetze: Ortsrat will Raser in Hänigsen-Riedel mit Starenkästen stoppen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 20.02.2020
Die schnurgerade Wathlinger Straße im Hänigser Ortsteil Riedel verleitet Autofahrer zum Rasen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Hänigsen

Geschwindigkeitsmessungen belegen: Viele Autofahrer rasen auf der Landesstraße 311 durch die geschlossene Ortschaft der Siedlung Riedel. Daher hat der Hänigser Ortsrat am Mittwochabend seine Forderung nach der Installation von stationären Geschwindigkeitsmessanlagen an der Wathlinger Straße im Ortsteil Riedel bekräftigt. Der Rat der Gemeinde Uetze soll dafür Geld im Doppelhaushalt 2021/22 zur Verfügung stellen.

Besonders Brisanz bekommt das Problem durch die geplante Abdeckung des Wathlinger Kalibergs. Rund 100 Lastwagen mit dem Material dafür werden täglich durch Riedel rollen und leer wieder zurück – so sehen zumindest momentan die Pläne des K+S-Konzerns aus.

Die Gemeindeverwaltung hat zuletzt den Verkehr auf der L 311 in Riedel vom 12. bis zum 19. September 2019 mit ihrer mobilen Geschwindigkeitsmessanlage überwacht. „Mich haben die Spitzengeschwindigkeiten erschrocken“, sagte Ortsbürgermeister Norbert Vanin. Mehrfach habe die Anlage Geschwindigkeiten jenseits Tempo 100 gemessen. An einem Tag sei ein Auto zwischen 8 und 9 Uhr mit 138 durch Riedel gerast.

Wathlinger Straße ist Schulweg

„Der Fahrer ist für das Führen eines Fahrzeugs charakterlich nicht geeignet“, kommentierte Georg Beu (Grüne) dieses Messergebnis. Auch nach Vanins Ansicht ist eine so hohe Geschwindigkeit in einer geschlossenen Ortschaft unverantwortlich. In Riedel stünden an der Wathlinger Straße an beiden Seiten Häuser, Kinder und Erwachsene müssten daher die Fahrbahn überqueren. Außerdem wies der Ortsbürgermeister auf die dortige Bushaltestelle hin: „Die haltenden Busse beeinträchtigten die Sicht.“

Die Regionsverwaltung wurde laut Vanin gebeten, vermehrt mit ihrem Messfahrzeug den Verkehr in Riedel zu kontrollieren. Zu dem Gespräch in Hannover waren der Verkehrssachbearbeiter der Gemeinde Uetze Maik Theunert, der Anwohner Ulf Wucherpfennig und der Ortsbürgermeister gefahren.

Starenkästen stehen schon in Altmerdingsen

„Wir brauchen eine stationäre Messanlage. Sonst bekommen wir das Problem nicht in den Griff“, sagte Beu. Die Gemeinde habe auch in Altmerdingsen Starenkästen aufgestellt, obwohl die dortige Ortsdurchfahrt kein Unfallschwerpunkt ist.

Manfred Scheller (SPD) schlug zusätzlich Einengungen der Fahrbahn wie auf der Altmerdingser und der Rälingser Straße in Hänigsen vor. „Wenn sich da zwei begegnen, muss einer anhalten“, sagte Scheller. Der Ortsrat griff Schellers Vorschlag auf und empfahl Verkehrsberuhigungsmaßnamen auf dem Streckenabschnitt der L 311 von der Einmündung Maschstraße in Hänigsen bis zum Ortsausgang Riedel. Außerdem sollen vor der Ortseinfahrt Riedel aus Richtung Wathlingen Tempo-70-Schilder aufgestellt werden.

Fahrbahneinengungen wie auf der Altmerdingser Straße kann sich Ortsratsmitglied Manfred Scheller auch auf der Wathlinger Straße vorstellen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Nach Wucherpfennigs Meinung wäre eine Fahrbahnverschwenkung in Höhe des Parkplatzes vor dem stillgelegten Bergwerk Riedel am wirkungsvollsten. Dafür müsse man die Straße über den Parkplatz führen, der dem Konzern K+S gehört. „Dann können Autofahrer nicht mehr durchrasen“, sagte Wucherpfennig, der die Sitzung als Zuhörer verfolgte. Nach Beus Meinung ist dieser Vorschlag aufgrund gesetzlicher Vorgaben und der Kosten nicht dursetzbar.

Lesen Sie auch

Lastwagenverkehr zum Wathlinger Kaliberg ärgert die Einwohner in Hänigsen und Riedel

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Ob Konzerte, eine Faschingsfeier oder der Trecker-TÜV – am Wochenende vom 21. bis 23. Februar ist in Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark einiges los.

20.02.2020

Wegen eines Gasalarms ist die Burgdorfer Straße in Uetze am Donnerstagvormittag zwischen Seilerstraße und Europakreisel für etwa eine Stunde gesperrt worden. Feuerwehr, Energieversorger und Polizei waren im Einsatz.

20.02.2020

In ein Einfamilienhaus in der Westerkampstraße in Uetze sind am Mittwoch Einbrecher eingedrungen, obwohl der Bewohner gerade einmal eine Stunde außer Haus war.

20.02.2020