Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Ständige Randale vor dem Gerätehaus ärgert die Feuerwehr
Umland Uetze Ständige Randale vor dem Gerätehaus ärgert die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 10.04.2019
Inzwischen hängt vor dem Dollberger Feuerwehrhaus wieder das Werbebanner für den Bockbieranstich. Randalierer hatten es vor wenigen Tagen abgerissen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Dollbergen

Das ärgert die Feuerwehrleute: Immer wieder kommt es zu Beschädigungen auf dem Feuerwehrgrundstück an der Bahnhofstraße. Daher wünscht sich die Ortsfeuerwehr eine Videoüberwachung am Gerätehaus.

Ortsbrandmeister Thomas Rolle kann ad hoc vier Beispiele für Sachbeschädigungen nennen, die Randalierer in den vergangenen Monaten vor dem Feuerwehrhaus anrichteten. „Erst kürzlich ist das Werbebanner für den Bockbieranstich unseres Fördervereins abgerissen worden“, beklagt sich Rolle. Besonders ärgerlich sei gewesen, dass Unbekannte Ende vergangenen Jahres die Scheiben von drei alten Autos einschlugen, die die Ortsfeuerwehr für ein Wochenendseminar besorgt hatte. An den Fahrzeugen wollten Feuerwehrleute üben, Unfallopfer aus Autowracks zu befreien. Wegen der eingeschlagenen Scheiben konnten die Autos ihren Übungszweck nicht mehr richtig erfüllen.

Nach Rolles Worten zerstörten Randalierer auch Blumenkübel, die an der Einfahrt zum Feuerwehrhaus standen, indem sie diese umwarfen. Außerdem sei ein Fahrrad, das ein Feuerwehrmann vor dem Gerätehaus abgestellt hatte, während des Dienstes demoliert worden.

Von der Installation einer Überwachungskamera verspricht sich der Ortsbrandmeister einen Abschreckungseffekt. Falls trotzdem jemand auf dem Feuerwehrgelände randaliere, könne man ihn eventuell auf den Videoaufnahmen erkennen und ermitteln. „Rechtliche Probleme könnte es bei der Speicherung der Aufzeichnungen geben“, räumt Rolle ein. Das müsse die Gemeindeverwaltung klären.

„Offiziell haben wir erst beim Ortsbürgermeistertreffen in der vergangenen Woche von dem Wunsch der Ortsfeuerwehr erfahren“, sagt Gemeindesprecher Andreas Fitz. Da hatte Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch das Problem angesprochen. Die Verwaltung werde nun das Gespräch mit Rolle suchen, um zu einer Lösung zu kommen, kündigt Fitz an.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Klimawandel bereitet auch Kindern in Uetze Sorgen. 15 Jungen und Mädchen machen beim Ferienprojekt Ecokids des Umweltzentrums Hannover im Uetzer Schützenheim mit.

10.04.2019

Auf dem Acker gegenüber der Keksfabrik Parlasca könnte ein riesiges Schulzentrum entstehen. Die Region Hannover will mit ihrer Schule am Wasserwerk neben den dort geplanten IGS-Neubau ziehen.

09.04.2019

Das haben die meisten noch nie gesehen: blaues und orangenfarbenes Salzgestein. Im Hänser Teermuseum wird die Rarität aus dem stillgelegten Hänigser Bergwerk Niedersachsen-Riedel ausgestellt.

12.04.2019