Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Ratsfraktion der Grünen will Deponie auf Kaliberg verhindern
Umland Uetze

Uetze: Uetzer Grüne wollen Deponie auf Kaliberg verhindern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 03.12.2019
Nach den Plänen des K+S-Konzerns soll der Wathlinger Kaliberg zur Deponie werden. Damit diese stabil ist, muss die Grundfläche der Halde annähernd verdoppelt werden. Quelle: Foto: Gottfried Hiller
Uetze

In der Sitzung des Uetzer Rats am Donnerstag, 5. Dezember, wird die geplante Abdeckung des Wathlinger Kalibergs mit schadstoffbelasteten Abfällen zu Diskussionsstoff führen. Denn die Ratsfraktion der Grünen will die Abdeckung der Halde zu verhindern. Sie stellt im Gemeinderat den Antrag, Bürgermeister Werner Backeberg zu beauftragen, mit der Landesregierung über eine Änderung des niedersächsischen Abfallplans zu verhandeln. Ziel der Änderung soll sein, dass der Kaliberg nicht als Deponieraum für mineralische Massenabfälle und belastete Böden dienen darf.

Nach der Eröffnung der Sitzung um 18 Uhr in der Agora des Schulzentrums, Marktstraße 6, muss der Rat zunächst einen Personalwechsel bei der SPD-Fraktion bestätigen. Der langjährige Ratsherr Jürgen Buchholz aus Dollbergen gibt sein Mandat auf. Für ihn rückt Till Schumann nach. Bürgermeister Backeberg muss ihn als neues Ratsmitglied verpflichten.

Bessere Arbeitsbedingungen für Tagesmütter

Weiteres Thema ist die Kinderbetreuung. Um die Nachfrage nach Kita-Plätzen decken zu können, will die Verwaltung weitere Tagesmütter gewinnen. Deshalb sollen die Arbeitsbedingungen für sie attraktiver werden. Geplant ist, dass Tagesmütter bei Krankheit, Urlaub und Fortbildung bis zu 30 Tage im Jahr eine Entgeltfortzahlung erhalten.

Für die Sportvereine dürfte die Verabschiedung der neuen Sportförderrichtlinien von großem Interesse sein. Von den Organisatoren des Kulturfestivals „mUETZE“ liegt ein Antrag vor, dass die Gemeinde die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernehmen soll. Das Festival soll im nächsten Jahr an drei Wochenenden in den neun Ortschaften der Gemeinde stattfinden.

Lesen Sie auch:

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Jungen und Mädchen, die zu Weihnachten Selbstgefertigtes verschenken wollen, können sich im Atelier der Kunstspirale in Uetze-Hänigsen Anregungen und Unterstützung holen. Dreimal öffnet das Atelier zum Weihnachtsbasteln.

03.12.2019

Dank des schnellen Eingreifens von Zeugen kennt die Polizei Uetze die Verursacherin eines Unfalls auf der Kaiserstraße am Montagnachmittag. Doch der Halter des beschädigten Autos ist unbekannt. Die Polizei bittet ihn, sich zu melden.

03.12.2019

Beim Einkaufen in Uetze sind zwei Frauen die Portemonnaies samt Geld und EC-Karten gestohlen worden. Dabei gibt es einfache Vorsichtsmaßnahmen, um sich vor den Tricks der Taschendiebe zu schützen. Die Polizei erklärt, welche das sind.

03.12.2019