Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Wieder Unfälle auf der B 188 mit Verletzten
Umland Uetze Wieder Unfälle auf der B 188 mit Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.10.2018
Die Polizei ist zum Unfall auf der Kreuzung B 188/Marktstraße gerufen worden.
Die Polizei ist zum Unfall auf der Kreuzung B 188/Marktstraße gerufen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Uetze

Schon wieder ein Unfall auf der Bundesstraße 188: Am Sonnabend hat es um 9.20 Uhr auf der Kreuzung B 188/Marktstraße gekracht: Eine Renault-Fahrerin hatte die Vorfahrt eines Skoda-Fahrers nicht beachtet. Eine 25 Jahre alte Frau kam auf der Bundesstraße aus Richtung Burgdorf. Sie wollte nach links auf die Marktstraße in Richtung Wilhelmshöhe abbiegen. Dabei übersah sie jedoch einen Skoda, der ihr auf der B 188 aus Richtung Abbeile entgegenkam und für den die Ampel ebenfalls Grün zeigte. Beide Autos prallten auf der Kreuzung zusammen. Beim Zusammenstoß wurde die 25-Jährige und ihr Beifahrer sowie der 55-jährige Skoda-Fahrer leicht verletzt. Die Wagen waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen auf 15.000 Euro.

Bereits am Freitag um 17.35 Uhr war es an derselben Stelle zu einem Unfall gekommen. Eine 82-jährige Autofahrerin näherte sich auf der Marktstraße aus Richtung Wilhelmshöhe der ampelgesteuerten Kreuzung. Laut Polizei hat die Frau offenbar wegen der tief stehenden Sonne das Rotlicht der Ampel übersehen. Denn statt anzuhalten, fuhr die Seniorin weiter, um die B 188 in Richtung Uetzer Ortszentrum zu überqueren. Ein 46-Jähriger, der mit seinem Auto auf der Bundesstraße aus Richtung Gifhorn kam, konnte nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei verletzte sich die 82-Jährige. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

Kurz zuvor – am Freitagmittag – war ein Chevrolet-Fahrer an der Einmündung der Burgdorfer Straße in die Bundesstraße 188 mit einem Betonmischfahrzeug zusammengeprallt. Der Chevrolet-Fahrer trug schwere Verletzungen davon. Auch diesem Fall war die Ursache das Übersehen eines vorfahrtberechtigten Fahrzeugs.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller