Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Zukunftwerkstatt erinnert an Fragebogen-Rückgabefrist
Umland Uetze Zukunftwerkstatt erinnert an Fragebogen-Rückgabefrist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 25.04.2019
Die Dedenhausener Zukunftswerkstatt will das Gasthaus Zum Bahnhof in ein Dorfgemeinschaftshaus umwandeln.
Die Dedenhausener Zukunftswerkstatt will das Gasthaus Zum Bahnhof in ein Dorfgemeinschaftshaus umwandeln. Quelle: HAZ-Archiv
Anzeige
Dedenhausen

Die Zukunftswerkstatt in Dedenhausen hofft darauf, dass möglichst viele Einwohner des Orts bis zum Sonntag die 400 ausgegebenen Fragenbögen zum Dorfgemeinschaftshaus zurückgeben werden. Die Rückgabefrist endet am 28. April. Daran hat jetzt noch einmal Ortsbürgermeister Joachim Hutschenreuter erinnert.

Die Arbeitsgemeinschaft Geck der Zukunftswerkstatt will mit ihrer Fragebogenaktion ausloten, wie viel Rückhalt es im Dorf gibt für Pläne, das Gasthaus Zum Bahnhof in ein Dorfgemeinschaftshaus umzuwandeln. Träger des Hauses könnte nach den Vorstellungen der Zukunftswerkstatt eine noch zu gründende Genossenschaft sein.

In dem Fragebogen sollen die Dedenhäuser unter anderem angeben, ob sie bereit sind, sich mit einer Einlage an der Genossenschaft zu beteiligen, und falls ja, in welcher Höhe. Laut Hutschenreuter bräuchte es etwa 150.000 Euro, um das letzte Gasthaus im Dorf von der verkaufswilligen Gastronomin Renate Geck zu erwerben. Geck will sich aufs Altenteil zurückziehen. Sollte ein solcher Einlagenbetrag nicht aufzubringen sein, will die Zukunftswerkstatt die Finger von dem Projekt lassen, sagt Hutschenreuter. Falls doch, stehe die Zukunftswerkstatt in den Startlöchern, die Genossenschaftsgründung noch in diesem Jahr auf den Weg zu bringen.

Von Joachim Dege