Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Arbeitslosenquote weiter auf niedrigem Stand
Umland Wedemark

Burgwedel/Isernhagen/Wedemark: Arbeitslosenquote weiter auf niedrigem Stand

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 29.11.2019
Die Arbeitslosenquote im Bezirk Burgwedel liegt im November bei 3,4 Prozent. Das ist der niedrigste Wert in der Region Hannover. Quelle: dpa
Burgwedel

Der Geschäftsstellenbezirk Burgwedel bleibt das Aushängeschild der Bundesagentur für Arbeit in der Region Hannover. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent liegt er weit vor den anderen Kommunen. Für die gesamte Region beträgt der Wert 6,2 Prozent. Diese Zahlen meldete jetzt die Agentur für Arbeit. Zum hiesigen Geschäftsstellenbezirk gehören neben Burgwedel auch Isernhagen und die Wedemark.

Insgesamt waren in den drei Kommunen Ende November 1301 Personen arbeitslos gemeldet. Zum Vergleich: In der Region sind 38.765 Menschen ohne Job. Im Bereich Burgwedel stagniert der Arbeitsmarkt derzeit. Vergleicht man die Zahlen für November 2019 mit denen von vor einem Jahr, so liegen sie auf einem ähnlichen Niveau. Damals waren 1276 Personen arbeitslos gemeldet.

Lesen Sie auch

Von Thomas Oberdorfer

Die Weihnachtszeit beginnt in der Wedemark: Am Sonntag öffnet der Weihnachtsmarkt in Brelingen. Zahlreiche Buden laden Besucher zum Stöbern in und um die Kirche ein. Auch für die Jüngsten gibt es Programm.

29.11.2019

Eine schlimme Vorstellung: Während ein Hausbewohner aus der Wedemark schlief, sind Unbekannte in das Gebäude eingebrochen und haben den Schlüssel für sein Auto gestohlen. Mit dem teuren Skoda sind die Einbrecher geflüchtet. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zu einem Einbruch in Brelingen.

29.11.2019

Es weihnachtet in der Wedemark: Elzer Vereine, Institutionen und die Kirchengemeinde veranstalten gemeinsam den Advents- und Weihnachtsmarkt rund um die Pfarrscheune.

29.11.2019