Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark 270 Landwirte fahren zur Demo nach Hannover
Umland Wedemark

Demo: Landwirte aus Wedemark Burgwedel Isernhagen und dem Heidekreis suchen Dialog mit PS-starkem Protest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 22.10.2019
In einem langen Konvoi rollen die Traktoren zur zentralen Kundgebung in Richtung Landeshauptstadt. Quelle: Sven Warnecke
Bissendorf

Sie fühlen sich von der Gesellschaft nicht mehr wertgeschätzt – gar verunglimpft: Landwirte aus dem Norden der Region sowie aus dem Heidekreis haben sich am Dienstagmorgen in Bissendorf getroffen, um von dort zu einer zentralen Protestkundgebung nach Hannover zu fahren. Mit gut 270 Traktoren und mehreren Zehntausend Pferdestärken rollten sie von der Polizei eskortiert über die L 190 und Vahrenwalder Straße in die Landeshauptstadt. In der Folge kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Landwirte protestieren gegen Agrarpolitik und ihr Bild in der Gesellschaft.

Nach Auskunft von Arne Klages aus Sprockhof, Sprecher der Initiative Land schafft Verbindung, wollen er und seine Kollegen nicht „jammern oder nölen“. Die Landwirte wünschten sich vielmehr einen ehrlichen Dialog. Klages spricht von einem „hohen Leidensdruck“ in seiner Branche. Und dem sei die gesamte Familie ausgesetzt.

Unter dem Motto „Wir bitten zu Tisch“ soll das landwirtschaftliche Arbeiten erklärt und das Handeln begründet werden. „Wir sind nicht der Klimakiller und Tierquäler“, sagt Klages und spricht von einem verzerrten Bild in der Gesellschaft. Doch weder der eigene Berufsverband noch die Politik würden helfen, dieses geradezurücken. Deshalb hatten sich die Landwirte entschlossen, das Heft des Handelns selbst in die Hand zu nehmen und für die eigenen Belange zu werben.

Dazu lesen Sie auch

Mehrere Tausend Trecker in Hannover – unser Liveticker

Neun Landwirte aus Isernhagen beteiligen sich an Protesten

Warum demonstrieren Tausende Bauern, Herr Schulte to Brinke?

Deshalb stellen Landwirte grüne Kreuze auf Feldern in der Gemeinde auf

Von Sven Warnecke

Wenn es um Baudenkmale geht, sind die Wedemärker aufmerksam: So beunruhigt ein aufgestellter Bauzaun um die Alte Schule in Meitze derzeit die Gemüter. Der Eigentümer hat eine Erklärung.

22.10.2019

Wie engagiert ist die Gemeinde Wedemark beim Thema Klimaschutz? Die Grünen finden: nicht genug –vor allem mit Blick auf kommunale Gebäude. Die Verwaltung hält dagegen: Passivhausbau und Publikumsverkehr passten nicht zusammen. Dennoch suche das Rathaus gerade einen Klimaschutzmanager.

22.10.2019

Seit 60 Jahren sorgt die Jugendfeuerwehr Elze für den Feuerwehrnachwuchs. Zu diesem Anlass gab es jetzt in der Wedemark einen Orientierungsmarsch mit 120 Jugendlichen. Doch den Nachwuchs für die Feuerwehr zu begeistern, das wird immer schwieriger, berichten die Verantwortlichen.

21.10.2019