Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Europawahl: Mehr Bürger stimmen per Briefwahl ab
Umland Wedemark

Europawahl: Mehr Bürger in der Wedemark stimmen per Briefwahl ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.05.2019
Symbolbild Quelle: Bernd Wüstneck/dpa (Archiv)
Wedemark

Für die Europawahl am Sonntag, 26. Mai, haben mehr Wedemärker Briefwahlunterlagen beantragt als bei der Wahl 2014. Das hat Gemeindesprecher Ewald Nagel am Dienstag auf Nachfrage mitgeteilt. Bisher hat das Briefwahlbüro der Verwaltung seinen Angaben zufolge circa 3200 Wahlscheine ausgestellt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 14 Prozent.

Bei der letzten Abstimmung über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments hatten sich nach Auskunft Nagels circa 11 Prozent der Wedemärker per Briefwahl beteiligt. Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl 2017 haben 22 Prozent der wahlberechtigten Bürger in der Gemeinde im Vorfeld gewählt. Bei der Landtagswahl einen Monat später waren es 18 Prozent.

Noch bis Freitag ist das Briefwahlbüro im Mellendorfer Rathaus für Wahlberechtigte geöffnet. Es gelten die Öffnungszeiten des Rathauses. Darüber hinaus haben Bürger am Freitag, 24. Mai, von 8 bis 18 Uhr die letzte Chance, per Brief abzustimmen.

Insgesamt dürfen 23.314 Bürger in der Gemeinde bei der Europawahl ihre Stimme abgeben. Die Wahllokale haben am Sonntag, 26. Mai, von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Lesen Sie mehr zur Europawahl

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Europawahl 2019

Europawahl 2019: Stimmzettel richtig ausfüllen

Wann ist Europawahl 2019 und wie wird gewählt?

Geld und Regeln: Wie die EU in Hannover mitgestaltet

Von Julia Gödde-Polley

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rat der Gemeinde Wedemark hat Maik Plischke für weitere sechs Jahre zum ehrenamtlichen Gemeindebrandmeister ernannt. Ein Gespräch über Reibungsverluste in den Anfangstagen, die Bedeutung des Wetters für die Einsatzzahlen und neue Ziele.

24.05.2019

Pause machen und anderen bei der Arbeit zuschauen? Das können Ausflügler in Duden-Rodenbostel tun. Dort haben zwei Imker einen Schaukasten mit einem Bienenvolk am Rastplatz aufgestellt.

24.05.2019

Aus dem künstlerischen Jugendprojekt social me! wächst jetzt das nächste: Menschen verschiedener Kulturen kommen in Mellendorf zum Kochen zusammen. Dafür erhalten die Organisatoren finanzielle Unterstützung.

21.05.2019