Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Glasfaser-Ausbau: HTP und Deutsche Glasfaser verlängern Fristen für Ausbaugebiete
Umland Wedemark

Glasfaser-Ausbau in der Wedemark: HTP und Deutsche Glasfaser verlängern Fristen für Ausbaugebiete

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:38 18.12.2019
Die Unternehmen HTP und Deutsche Glasfaser wollen alle Haushalte in der Wedemark an Glasfaser anschließen – flächendeckend. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Wedemark

In einigen geplanten Ausbaugebieten in der Wedemark fehlen bislang genügend Interessenten, damit HTP und Deutsche Glasfaser mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau beginnen. Deshalb haben die Unternehmen die Fristen verlängert, in denen Anwohner einen Vertrag abschließen können. Ziel ist es, überall die 40-Prozent-Marke zu überspringen.

Derzeit haben 33 Prozent der Haushalte in Bissendorf, Wennebostel, Scherenbostel, Wiechendorf und Bissendorf-Wietze einen Vertrag abgeschlossen, berichtet HTP-Sprecherin Kathrin Mackensen auf Nachfrage. In Elze und Bennemühlen sowie Oegenbostel und Bestenbostel hatte der Anbieter die Frist bereits bis zum 31. Januar kommenden Jahres verlängert.

Anschlussarbeiten sind für Eigentümer kostenlos

Das gilt jetzt auch für die Ausbaugebiete vier bis acht, sagt Mackensen. Wer in Hellendorf wohnt, kann bis zum 6. März 2020 einen zwei Jahre gültigen Vertrag für das Turbointernet abschließen und muss für die Anschlussarbeiten bis 20 Meter zwischen öffentlichem Grund und Gebäude nichts bezahlen. Dass die Strecke auf 30 Meter verlängert wurde, sei nicht richtig. „Generell 30 Meter sind es definitiv nicht“, sagt Mackensen auf Nachfrage. Die Vertriebspartner von HTP hätten bei einer längeren Strecke aber einen gewissen Spielraum. „Wir machen jetzt kein Fass auf, wenn es 21 oder 22 Meter sind“, sagt die Sprecherin. Normalerweise müssen Eigentümer bei mehr als 20 Metern je angefangenen Meter für den zusätzlichen Aufwand bezahlen.

Mellendorfer müssen sich bis zum 3. April entscheiden. Für die Ausbaugebiete Bissendorf und Wennebostel sowie Bissendorf-Wietze endet die Frist am 30. April. Interessierte aus Scherenbostel und Wiechendorf müssen sich bis 15. Mai entscheiden. Wenn danach die 40-Prozent-Marke nicht überschritten wurde, verlegen HTP und Deutsche Glasfaser in den jeweiligen Gebieten keine Glasfaserkabel in die Erde. Eine dritte Aktionsphase werde es nicht geben, hatte HTP bereits angekündigt.

Interessenten können sich an die Vertriebspartner von HTP in der Wedemark wenden – das Telefon Service Center, der Telemaster Store, ePassion Business & Mobile Solutions sowie Medienzuhause.

Bauarbeiten pausieren im Norden der Gemeinde

Bereits Mitte November haben die Bauarbeiten in Berkhof, Plumhof und Sprockhof begonnen. Diese pausieren jedoch zwischen den Jahren, kündigt Mackensen an. „Zur Gewährleistung der Sicherheit werden offene Baustellen vorläufig verschlossen oder ordnungsgemäß abgesichert“, sagt die Sprecherin. Je nach Witterung gehen die Arbeiten in der zweiten Januar-Woche weiter.

Lesen Sie auch

Von Julia Gödde-Polley

An Weihnachten und Neujahr bleiben die Müllfahrzeuge von Aha und Remondis in den Garagen stehen. Stattdessen verschiebt sich die Abholung der Abfallentsorger – auch in Langenhagen, Wedemark, Burgwedel und Isernhagen.

18.12.2019

Bücherei, Standesamt, Mehrgenerationenhaus und Rathaus: In einigen Einrichtungen der Gemeinde Wedemark ändern sich zwischen Weihnachten und Neujahr die Öffnungszeiten. Hier finden Sie eine Übersicht.

18.12.2019

Gute Nachrichten vor Weihnachten für die Wedemark und die Autofahrer: In dieser Woche soll der Verkehr zwischen Berkhof und Dreieck Hannover-Nord auf der A 7 in beide Richtungen wieder dreispurig rollen können. Auf den Umleitungsstrecken in den Ortsteilen wird es merklich ruhiger werden.

17.12.2019