Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Kinderaugen sollen auch in diesem Jahr glänzen
Umland Wedemark Kinderaugen sollen auch in diesem Jahr glänzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 21.10.2018
Jessica Borgas und Larbi Amerouz suchen kleine oder größere Spenden-Schirme, damit sich auf dem Weihnachtsmarkt in Mellendorf ein Kinderkarussell drehen kann. Quelle: Privat
Anzeige
Mellendorf

Gerade das Kinderkarussell mit Pferdchen und Feuerwehrautos, die sich im Kreise drehen, ist für die Jüngsten auf dem Weihnachtsmarkt stets die Attraktion. Der Ortsrat für Mellendorf und Gailhof kann genau dies aus eigenem Budget zum Weihnachtsmarkt am 8. Dezember nicht sicherstellen und ruft deshalb jetzt öffentlich zu Spenden auf. Ihre eigenen Bemühungen als Ortsbürgermeisterin, Sponsoren zu finden, seien bislang leider erfolglos geblieben, teilte Jessica Borgas mit.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden Ortsbürgermeister Larbi Amerouz habe sie sich daher für den öffentlichen Aufruf entschieden. „Die Kosten von knapp 800 Euro sind für den Ortsrat zu hoch, um sie zu tragen, und der Budenausschuss kann das erst recht nicht finanzieren, da lediglich die Standgebühren zu Einnahmen führen“, verdeutlichte Borgas.

Anzeige

Kinderaugen sollen auch in diesem Jahr glänzen

Im vergangenen Jahr hatten zwei Privatpersonen, die jeweils 300 Euro dazugaben, das Buchen des Karussells für den Weihnachtsmarkt sichergestellt. „Ich möchte das natürlich auch in diesem Jahr wieder ermöglichen“, betonte Borgas. „Natürlich wird auch der Ortsrat den Weihnachtsmarkt wieder finanziell unterstützen.“ Von Groß- bis Kleinspenden werde alles gern genommen.

Auf Wunsch kann eine Spendenquittung ausgestellt werden. Dies erfolgt, so Borgas, über die Gemeinde Wedemark, und das Geld müsste in diesem Fall auf das Konto der Gemeinde überwiesen werden. Bestehe der Wunsch nach einer Quittung nicht, könne das Geld direkt auf das Konto des organisierenden Budenausschusses überwiesen werden. Die Spender erfahren die Kontonummer von Jessica Borgas, entweder nach einer E-Mail an jessi@borgas-home.de oder telefonisch unter (0173) 202 6336.

Und auch das noch: Eine Band wird gesucht. „Die Band, die im vergangenen Jahr gespielt hat, ist in diesem Jahr leider verhindert. Ich bin noch auf der Suche nach Ersatz“, berichtete die Ortsbürgermeisterin. Sollte es interessierte Bands oder Musikgruppen geben, können sie sich bei ihr melden. Darüber hinaus ist kreative Kleinkunst auf dem weihnachtlichen Markt gern gesehen. Wer einen solchen Stand aufbauen möchte, wird ebenfalls noch offene Türen beim Veranstalter finden.

Von Ursula Kallenbach

Burgwedel Langenhagen/Burgwedel/Isernhagen/Wedemark - Pflegefall – was nun?
21.10.2018