Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Kostenloser Glasfaser-Anschluss: Das sind die Fristen für die einzelnen Orte
Umland Wedemark

Kostenloser Glasfaser-Anschluss in der Wedemark: Das sind die Fristen für die einzelnen Orte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:00 04.10.2019
HTP und Deutsche Glasfaser wollen in der Wedemark flächendeckend Glasfaser verlegen. Quelle: Patrick Pleul/dpa (Archiv)
Anzeige
Wedemark

Inzwischen liegen hinter den Unternehmen HTP und Deutsche Glasfaser weitere Informationsveranstaltungen und Beratertage für den Glasfaserausbau in der Gemeinde. Anwohner, die sich für einen Anschluss ans Turbo-Internet interessieren, müssen einen Vertrag abschließen. Innerhalb der ersten acht Wochen nach der jeweiligen Informationsveranstaltung in den Orten sind die Anschlussarbeiten für Kunden kostenlos.

Für Berkhof, Sprockhof und Plumhof endet diese Frist am Mittwoch, 16. Oktober, wie HTP-Sprecherin Kathrin Mackensen mitteilt. Auch die Bewohner aus Elze und Bennemühlen müssen sich bis zu diesem Termin entscheiden, wenn sie für den Ausbau mit Glasfaser bis in ihr Haus nichts zahlen wollen. Bis 20 Meter zum Gebäude ist der Anschluss in dieser Zeit kostenlos. Sollte die Strecke zwischen öffentlichem Grund und Gebäude länger als 20 Meter sein, wird dem Grundstückseigentümer der zusätzliche Aufwand mit 53,55 Euro pro angefangenem Meter in Rechnung gestellt. Wer sich nach der kostenlosen Aktion für einen Gebäudeanschluss entscheidet, der muss voraussichtlich 1500 bis 2500 Euro für die Bauarbeiten für den Anschluss bezahlen.

Hauseigentümer in Oegenbostel und Bestenbostel haben bis Dienstag, 29. Oktober, Zeit. Für Hellendorf und Mellendorf endet die Frist am Dienstag, 5. November. Bis zum 26. November sind die Anschlüsse für Bewohner aus Bissendorf und Wennebostel kostenlos. Scherenbosteler und Wiechendorfer müssen sich bis zum 4. Dezember entscheiden. Für Anwohner aus Bissendorf-Wietze ist die achtwöchige Frist am 9. Dezember vorbei.

Wer sich so schnell nicht entscheiden will, der kann auch nach den acht Wochen einen 24 Monate dauernden Vertrag abschließen – allerdings muss der Kunde dann auch für die Bauarbeiten zahlen.

Wird die 40 Prozent-Marke erreicht?

Damit HTP und Deutsche Glasfaser überhaupt flächendeckend Glasfaser in der Gemeinde verlegen, muss es genügend Interessenten geben. Mindestens 40 Prozent der Haushalte in den jeweiligen Dörfern müssen einen Vertrag abschließen, damit die Bauarbeiter anrücken und der geplante Ausbau realisiert wird. Eine aktuelle Zahl der Vertragsabschlüsse liege nicht vor, berichtet Mackensen. Doch die „Informationsveranstaltungen laufen nach wie vor sehr gut“.

Mitarbeiter von HTP sind zusätzlich mit einem Infomobil in der Gemeinde unterwegs. Von Montag, 7. Oktober, bis Mittwoch, 10. Oktober, stehen sie für Fragen auf dem Amtshof am Bürgerhaus in Bissendorf bereit. Interessierte können jeweils von 14 bis 18 Uhr vorbeikommen und sich beraten lassen.

Weitere Termine gibt es noch nicht

Termine für Beratertage und Informationsveranstaltungen in den westlichen Orten der Gemeinde stehen Mackensens Angaben zufolge noch nicht fest.

Turbo-Internet für die Wedemark? Alle Informationen im Überblick

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Auf unserer Themenseite finden Sie laufend aktuelle Informationen zum Glasfaserausbau.

Von Julia Gödde-Polley

Bei einem Verkehrsunfall sind auf der Umleitungsstrecke der Autobahn 7 in der Wedemark zwei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei ist dabei ein Schaden in Höhe von etwa 8000 Euro entstanden.

04.10.2019

Die Polizei hat in der Wedemark einen Autofahrer zwecks Kontrolle gestoppt. Doch dann folgte der Schreck auf beiden Seiten: Der junge Mann gab zu, eine Schusswaffe bei sich zu tragen.

04.10.2019

Die Polizei Wedemark sucht Unbekannte, die in eine Gaststätte in Elze-Bennemühlen gewaltsam eingedrungen sind. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und die Räume durchwühlt.

04.10.2019