Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Schützen in Mellendorf feiern mit guten Vorsätzen
Umland Wedemark

Mellendorf: Schützen feiern ihr Fest mit guten Vorsätzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.06.2019
Daniel Poth und Tatjana Löffel sind das neue Königspaar. Quelle: Stephan Hartung
Mellendorf

Nach drei Tagen Schützenfest Mellendorf fällt das Fazit von Daniel Poth, Vorsitzender des ausrichtenden Schützenvereins Mellendorf, positiv aus. Doch vor allem mit Blick auf den Auftakt am Sonnabend mit dem von bayrischem Essen geprägten Handwerker-Abend sagt er auch: „Ich hätte mir noch etwas mehr Resonanz gewünscht. Das ist aber okay. Wir müssen erst wieder wachsen und Kontinuität in unser Fest bekommen.“

Was Poth damit meint, ist der zuletzt stetige Wechsel von Festplatz und Festwirt. Vor zwei Jahren fand das Schützenfest auf dem großen Platz hinter der Wedemark-Sporthalle statt, im Vorjahr wegen eines Hallenneubaus auf der Fläche neben dem Famila-Markt. 2018 hatte Marco Stichnoth mit seinem Team von der Herzblut-Bar Premiere. Der neue Festwirt kam gut an bei den Schützen, daher hatte er nun erneut die Hoheit hinter dem Tresen. Jedoch zog das Schützenfest für das aktuelle Fest wieder zurück an den angestammten Platz hinter die Wedemark-Sporthalle – dem abgeschlossenen Sporthallen-Neubau sei Dank. Stichnoth sorgte an allen Tagen bewährt für Essen und Trinken.

Die Schützen in Mellendorf feiern ihr Fest.

„Ein Schützenfest hat auch immer viel mit Tradition zu tun. Daher haben wir nun eine Basis gefunden und können das Schützenfest wieder zu dem machen, was es vor 20 Jahren war: ein gesellschaftliches Ereignis in Mellendorf“, hatte Poth schon im Anschluss an den Umzug zum Schützenhaus gesagt, bei dem die Könige ihre Scheiben erhielten, bevor das das große Schützenbüffet eröffnet wurde: Hochzeitssuppe, Schweineschnitzel, Kartoffelsalat, Gemüselasagne und Panna Cotta. Für Musik sorgten DJ Kai und später am Abend Stefan Wenck alias DJ Wencki.

Scheiben hängen jetzt im Schützenhaus

Ansonsten standen auch die Klassiker auf dem Programm: die Ausmärsche zu den diversen Königen, um diesen ihre Scheiben vorbeizubringen. Dabei ergab sich das Kuriosum, dass der Marsch zu Schützenkönig (mit Daniel Poth der Vereinsvorsitzende selbst) und Schützenkönigin (Tatjana Löffler) nicht zu diesen nach Hause erfolgte. Sondern zum Schützenhaus an der Schaumburger Straße. Dort hängen nun beide Scheiben. Vorerst.

Gute Premiere im neuen Verein

Der Grund: Poth selbst wohnt in Bissendorf-Wietze, der Marsch wäre von Mellendorf in die östliche Wedemarker Ortschaft recht weit für die Schützen gewesen. Die Scheibe wird in Kürze zum neuen König gelangen. Bei der Königin ist der Fall etwas anders: Sie wohnt in Mellendorf zur Miete - da lässt sich eine Scheibe schlecht an die Hauswand nageln, wenn man nicht selbst Eigentümer ist. Für die neue Königin aber egal, ihre Freude bleibt ungetrübt. „Ich fühle mich ohnehin in diesem Verein sehr wohl“, sagt sie. Für eine lange Zeit gehörte sie zu den Mitgliedern des Schützenvereins Wennebostel, trat als Kind ein und war später sogar Schützenkönigin – ehe sich dieser Verein auflöste. „Ich musste mir dann einen neuen Verein suchen und bin hier ganz herzlich aufgenommen worden“, berichtet Löffel. Im Vorjahr trat sie schließlich dem Schützenverein Mellendorf bei – und legte sofort eine klasse Premiere hin. Gleich in ihrem ersten Königsschießen bei ihrem neuen Verein zielte sie am besten und sicherte die den Titel der Schützenkönigin. Ihre Scheibe muss sie nun im Schützenhaus betrachten – ist ja auch eine schöne Erinnerung an die erste Trophäe im neuen Verein.

Von Stephan Hartung

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitglieder und Freunde des Schützenvereins Kaltenweide feiern ihr Fest von Sonnabend bis Montag. Zum Abschluss steht ein Familientag auf dem Programm.

10.06.2019

Mehrere Diebstähle beschäftigen die Polizei: Am Bahnhof Mellendorf ist ein Mountainbike gestohlen worden, aus einem unverschlossenen Auto verschwand eine Handtasche mit Bargeld.

10.06.2019

Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zu Pfingstmontag in Bissendorf von einem bislang unbekannten Täter niedergeschlagen worden und musste im Krankenhaus behandelt werden.

10.06.2019