Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Alte Schule soll original wirken
Umland Wedemark Nachrichten Alte Schule soll original wirken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 04.08.2014
Von Ursula Kallenbach
Dorfchronist Otto Hemme zeigt ein altes Foto der Schule. Quelle: Kallenbach
Wedemark

Erneut haben sich am Sonnabend die wissenschaftlichen Helfer von der Uni Hannover - Professor Joachim Ganzert und Architekturstudenten - in dem Gebäude an der Poststraße mit Mitgliedern des Ortsrats, der Gemeinde und des Vereins Dorfbild Elze zusammengesetzt. Seit 2013 versucht die Arbeitsgruppe, die planerischen Voraussetzungen für eine behutsame Erneuerung der Alten Schule herzustellen. Die Alte Schule belegt Platz 1 in den Prioritäten des genehmigten Dorferneuerungsplans von Elze, und auch die Gemeinde Wedemark will das Gebäude grundlegend renovieren.

Eine Rekonstruktion des Bestandes auf Zeichenpapier liegt vor. Die Studenten haben nach ihren Vermessungen vor Ort quasi eine Röntgenaufnahme des alten Gebäudes vorlegt. 1895 wurde die Ein-Klassen-Schule mit landwirtschaftlichem Betrieb und Wohnung für den Dorflehrer errichtet, 1934 in eine Zwei-Klassen-Schule umgebaut. Speziell das Davor interessiert jetzt in allen Einzelheiten - und eben in Fotos.

„Auch Erinnerungen sind gefragt“, sagt Ortsbürgermeister Jürgen Benk. „Es gibt noch alte Elzer, die in der Alten Schule ein und aus gegangen sind.“ Viele Fragen, die für eine Rekonstruktion wichtig sind, blieben bisher offen. So gab es einen Stallteil, der offenbar über einen gemauerten Torbogen verfügte. Im Dachstuhl sind vorn und hinten zwei Abschnitte mit unterschiedlichem Gebälk festgestellt worden - war das die Folge eines Brandes oder das Werk der Holzwürmer? Im Untergeschoss hat die Studentengruppe drei unterschiedliche Fußbodenhöhen zwischen den Klassenräumen und anderen Nutzungen ermittelt. Auch dazu könnten Elzer vielleicht klärende Details beitragen.

Man sollte das Haus so umgestalten, dass der Charakter der Dorfschule wieder erkennbar werde, lautet die Vorgabe der wissenschaftlichen Helfer. Sie sind begeistert vom bisherigen Engagement der Elzer.

Wer Fotos beitragen kann, soll sich bei Otto Hemme unter (0 51 30) 95 17 39 oder Jürgen Benk (0 51 30) 54 38 melden. Sie werden gescannt und zurückgegeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst arbeiten, dann feiern - so haben sich die Naturfreunde Wedemark das Wochenende eingerichtet. Bevor sie am Sonntag ihr Sommerfest am Vereinsheim der Gartenfreunde Wedemark in Mellendorf steigen ließen, brachten sie tags zuvor ihre Parzelle Nummer 2 in der Kleingartenanlage in Schuss.

Ursula Kallenbach 03.08.2014

Nur noch online geht es, wenn sich Schulabgänger oder Studenten bei Sennheiser für einen der insgesamt 15 Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bewerben wollen. Wer einen Platz bekommt und erfolgreich durchhält, wird übernommen.

01.08.2014

Dass Schwimmbäder funktionieren, Autos lackiert, Möbel und Funktionsgegenstände beschichtet werden, das scheint erst mal keinen Zusammenhang zu haben. In dem Brelinger Unternehmen Kronauer Sorptionstechnik bündelt sich aber ein nachhaltiges Know-how für alle diese Zwecke, um die Umwelt zu schonen.

Ursula Kallenbach 31.07.2014