Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten DSL-Offensive in der Wedemark läuft nach Plan
Umland Wedemark Nachrichten DSL-Offensive in der Wedemark läuft nach Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 09.12.2011
Über Möglichkeiten, die DSL-Versorgung in Scherenbostel zu verbessern, beraten Kathrin Mackensen (von links), Thomas Heitmann, Carsten Niemann, Dirk Rapke, Björn Johansson und Gerd Dolle. Quelle: Friedrich Bernstorf
Wedemark

Geschäftsführer Thomas Heitmann äußerte sich am Donnerstag zufrieden mit dem Fortschritt der Arbeiten in der Wedemark. In Bennemühlen, Elze, Sprockhof, Berkhof, Oegenbostel, Ibsingen und Bissendorf-Wietze stehen bereits VDSL-Bandbreiten zur Verfügung.

Der Anschluss von Plumhof verzögere sich noch ein wenig, weil die Genehmigung der Deutschen Bahn zum Unterqueren des Gleisbettes mit dem Kabel noch ausstehe. Für die Ausbauachse Brelingen, Negenborn, Abbensen und Duden-Rodenbostel laufen nach Heitmanns Aussagen die Vorbereitungen und Ausschreibungen. In diesen Ortsteilen will htp im Sommer 2012 VDSL-Anschlüsse mit hohen Bandbreiten anbieten.

Wie Heitmann ankündigte, soll die Leitungstrasse in Richtung Westen von Hellendorf aus an einem landwirtschaftlichen Weg entlang nach Brelingen geführt werden und von dort dann entlang der Landesstraße 383 über Abbensen bis nach Duden-Rodenbostel geführt werden. „Wir stehen zu unserem Versprechen, die Leitung bis nach Duden-Rodenbostel zu führen“, bekräftigte Heitmann am Donnerstag in Mellendorf.

Dort beriet er mit Wirtschaftsförderer Carsten Niemann, Scherenbostels Ortsbürgermeister Gerd Dolle sowie Dirk Rapke, Björn Johansson und Kathrin Mackensen über Möglichkeiten, die von der Deutschen Telekom bereits aufgebaute, aber nicht ausreichende DSL-Versorgung für Scherenbostel zu verbessern. Beschränkungen durch die Bundesnetzagentur setzen hier derzeit noch Grenzen. Heitmann will Anfang 2012 über Erfahrungen aus einem anderen Bereich berichten, die in Scherenbostel helfen könnten.

Friedrich Bernstorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!