Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 200.000 Euro Schaden: Dachstuhl gerät in Brand
Umland Wedemark Nachrichten 200.000 Euro Schaden: Dachstuhl gerät in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 12.03.2017
Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand.  Quelle: Elsner
Wedemark

Der Brand in der Hohenheider Straße war am Sonntag um 5.29 Uhr gemeldet worden, woraufhin die Feuerwehren aus Elze, Oegenbostel und Mellendorf und später auch aus Meitze ausrückten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Obergeschoss nicht mehr verhindern. Nachdem die Flammen von außen weitgehend gelöscht waren, wurden Atemschutztrupps zum Löschen von Glutnestern in das Haus geschickt.

Am Sonntagmorgen ist es in Elze zu einem Dachstuhlbrand gekommen. Wie die Feuerwehr am Vormittag mitteilte, konnten alle Bewohner gemeinsam mit ihren Hunden eigenständig das Haus verlassen.

Die drei Bewohner hatten sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehren zusammen mit ihren zwei Hunden in Sicherheit gebracht. Sie wurden zunächst von ihren Nachbarn und dann durch den Rettungsdienst betreut. Die Feuerwehr war mit 65 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. 

jos

Die Region Hannover baut in der Wedemark weitere Bushaltestellen barrierefrei aus. Die Haltepunkte werden so umgestaltet, dass dort künftig Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen und ältere Menschen mit Gehhilfen sicher ein- und aussteigen können.

Roman Rose 13.03.2017

Die Gemeindeverwaltung soll den Aufbau eines Systems von Ladestationen für elektrisch betriebene Fahrräder und Personenkraftwagen im Gemeindegebiet planen und mit konkreten Zahlen hinterfüttern. Diesen Auftrag hat der Ausschuss für Finanzen, Liegenschaftsunterhaltung, Wirtschaft und Personal jüngst erteilt.

Roman Rose 10.03.2017

Die Sanierung der K 107 in der Ortsdurchfahrt von Wennebostel steht plötzlich wieder infrage. Vor wenigen Tagen erst hatte die Gemeinde den Sanierungsbeginn zum 3. April gemeldet. Nun erhielt Wennebostels Ortsbürgermeister Achim von Einem die Auskunft, dass die Straße nicht im Jahresbauprogramm 2017 enthalten sei.

Roman Rose 10.03.2017