Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Gemeindefeuerwehr stellt ihre Arbeit vor
Umland Wedemark Nachrichten Die Gemeindefeuerwehr stellt ihre Arbeit vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 10.08.2016
Von Roman Rose
Die Feuerwehr Wedemark stellt ihre Arbeit vor. Quelle: Feuerwehr
Wedemark

Bereits um 10 Uhr beginnt ein Feuerwehr-Gottesdienst in der Kirche. "Wir möchten zeigen, wie wir arbeiten, was für Einsatzfahrzeuge wir in der Wedemark haben, welche Gefahren bei jedem zu Hause vom Feuer ausgehen und wie man sich am besten schützen kann", sagt Gemeindebrandmeister Maik Plischke. "Wir werden neben vielen Attraktionen, Vorführungen und Ausstellungen die Feuerwehr von allen Seiten zeigen." Alle Fragen sind willkommen.

Wie ist das, in einem völlig verqualmten Raum zu sein? Wie funktioniert der Löschtrainer? Wie sitzt es sich in einem Feuerwehrauto? All das können die Besucher selbst ausprobieren. Die Feuerwehr zeigt, wie technische Hilfeleistung bei einem  Verkehrsunfall aussieht und wie sie Brände bekämpft. Auch die Jugendfeuerwehr und die Tierretter zeigen ihr Können. Dazu gibt es eine Fotoaktion und Spiel und Spaß für Kinder. 

Weitere Aktivposten im Programm sind das VGH-Brandschutzmobil mit Vorführungen, der Musikzug der Feuerwehr Elze, eine Fahrzeugschau von alt bis neu, und eine besondere Modenschau unter dem Motto "Unsere Freizeitkleidung" gibt es auch. Um 17 Uhr soll der Aktionstag enden.

Ab sofort und bis auf Weiteres fahren Busse der Linie 690 nicht mehr die Haltestellen Bissendorf/Ahornweg, Kreihnbrink und Isernhägener Damm an. Grund ist der schlechte Zustand der Brücke über die Autobahn 352 im Verlauf des Isernhägener Damms in Bissendorf-Wietze.

Roman Rose 06.08.2016

Ein unbekannter Radfahrer hat bereits am Sonnabend auf der Scherenbosteler Straße in Bissendorf einen geparkten VW Polo deutlich im Lack beschädigt. Trotz Ansprache eines Zeugen fuhr er fort.

Roman Rose 03.08.2016

Zu einer Studienreise nach Südpolen lädt die VHS Hannover-Land ein. Vom 16. bis 23. September geht es nach Wroclaw (Breslau), Katowice (Kattowitz) und Krakow (Krakau) sowie in die Hohe Tatra. Der zeitliche Rahmen wird vom Termin des Saison-Eröffnungskonzertes der Schlesischen Philharmonie am 18. September in Katowice bestimmt.

Roman Rose 06.08.2016