Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die Jugendfeuerwehr Negenborn ist Deutscher Meister
Umland Wedemark Nachrichten Die Jugendfeuerwehr Negenborn ist Deutscher Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.11.2017
Von Ursula Kallenbach
Ortsbrandmeister Georg Kohne junior(rechts) ist stolz auf die Jugendfeuerwehr Negenborn - hier in kleiner Abordnung. Quelle: Kallenbach
Negenborn

„Das war ein Riesenstück, das habt Ihr gut gemacht!“ Noch einmal mit viel Emotion rief Ortsbrandmeister Georg Kohne junior die Erlebnisse in Erinnerung, die mit den Wettkampfereignissen am 1. September in Berlin-Falkenberg verbunden bleiben – ein Video hat sie festgehalten. Rührung, Anerkennung, Stolz und Staunen über das Geleistete bekamen in der Versammlung ihre Zeit. „Wenn ich ehrlich bin, ist das der Tagesordnungspunkt, auf den ich mich am meisten freue“, bekannte Kohne unter dem Banner „Ganz weit vorn – Negenborn“. Auch Wedemarks Bürgermeister Helge Zychlinski und Ortsbürgermeister Peter Reuter nahmen an dem Rückblick in Wort und Bild teil. Für die etwas größere Versammlung war der Saal am Weinhof Negenborn angemietet.

Deutscher Meister 2017, das ist die Krönung mehrerer anstrengender Etappensiege von der Gemeinde- über die Regions- und Landesebene in diesem Jahr. Wie viel Training, harter Einsatz und starker Wille die Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern zu ihrem Sieg brachte, ließ in der Jahresversammlung auch die Augen der Aktiven, Förderer und zahlreichen Gäste glänzen. Und den Meistertitel holten sie zudem zurück; denn bereits vor 40 Jahren fast auf den Tag genau hatte schon eine Jugendgruppe der Negenborner Ortsfeuerwehr den Meistertitel errungen.

Wieder Berlin, aber diesmal mit Wellen und Wellness dürfen die zwölf beteiligten Jugendlichen demnächst zur Belohnung genießen. Eine kleine Abordnung der Jugendwehr nahm diesen Gutschein für einen Besuch im Tropical Island bei Berlin jetzt entgegen.

Ortsfeuerwehr erhält 2019 neues Fahrzeug

Die Ortsfeuerwehr Negenborn zählt aktuell insgesamt 162 Mitglieder, darunter 35 Aktive, 21 Alterskameraden und 106 Förderer. Ortsbrandmeister Georg Kohne führte in seinem Jahresbericht drei Brandeinsätze und vier Hilfeleistungseinsätze auf. Bei den Einsätzen zur Brandbekämpfung hob Kohne den Brand im Feuerwehrtechnikbetrieb Rohr in Brelingen hervor. Dabei konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Produktionsstätte verhindert werden. Im Juli 2017 bekämpften bei dem Großbrand einer Zimmerei in Mellendorf insgesamt sechs Ortsfeuerwehren die Flammen, darunter die Negenborner. Auch dort wurde ein Übergreifen des Feuers auf die Produktions- und Holzlagerstätte verhindert. Auch die direkte Nähe einer Tankstelle bestimmte das Gefährdungspotential dieses Ereignisses.

Im Zuge von Sturmtiefs und Unwettern hatte auch diese Ortsfeuerwehr zahlreiche Bäume zu beseitigen. Bei einer Großübung auf dem Gelände der Firma Papenburg in Negenborn Anfang November wurde simuliert, dass die gesamte Werkstatt der Firma brennt. In der Übung ging es vor allem um die Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren und den Atemschutzgeräteträgern. In einem Ernstfall war es dort zu einem Einsatz im August gekommen. In der Kieskuhle Papenburg verunglückten zwei Motorradfahrer schwer. Beide Fahrer wurden im Rettungshubschrauber und Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht

Ein neues Feuerwehrfahrzeug steht der Negenborner Wehr Mitte 2019 ins Haus. Im Dezember wird mit der Ausschreibung begonnen, die Bestellung ist für März/April 2018 vorgesehen.

Zu Ehren ihrer Jugendfeuerwehr erheben sich auch die Aktiven und Förderer. Quelle: Kallenbach

Dank der Hilfe von Zeugen hat die Polizei in Bissendorf einen Autofahrer ermittelt, der nach einem Unfall geflüchtet ist. Mehr noch. Der 81 Jahre alte Mann war alkoholisiert unterwegs. 

26.11.2017

Diesmal hat der HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner sich für seine Kostprobe das Forellenstübchen in der Wedemark vorgenommmen und fühlte sich dabei voll und ganz den Fischgerichten verpflichtet – ganz zu seinem Vergnügen. 

25.11.2017

Zwei Autos sind am späten Freitagnachmittag zwischen Helstorf und Abbensen frontal aufeinandergeprallt – beide Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon. 

27.11.2017