Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 70 Personen dinieren gemeinsam in Weiß
Umland Wedemark Nachrichten 70 Personen dinieren gemeinsam in Weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 10.08.2016
70 Personen machen es sich auf dem Tattenhagener Platz gemütlich. Quelle: Hartung
Bissendorf

Der imago Kunstverein hatte zu diesem Termin eingeladen, der gewissermaßen ein Picknick unter freiem Himmel ist. Am Tattenhagener Platz hatten sich schließlich 70 Personen eingefunden. Das Prinzip: Alle bringen ihr eigenes Essen, ihr eigenes Trinken und sogar Tische und Stühle mit. Das Besondere ist nicht nur die Kleidung, sondern auch die Spontanität. „Die Leute müssen sich vorab anmelden, erfahren aber erst drei Stunden vorher, wo das Diner stattfindet“, berichtet Ute Loewener, Vorsitzende vom Kunstverein. Um 22 Uhr war alles vorbei, die Teilnehmer packten ihre Utensilien wieder ein.

Bereits zum achten Mal hat imago nun das Diner en blanc ausgerichtet. Und bei leichter Kost in gemütlicher Atmosphäre und einem Glas Wein kamen auch schon Gedanken für das kommende Jahr auf. „Wir haben bereits Ideen, wo wir im nächsten Jahr hingehen können“, sagt Loewener. Bislang lagen in Bissendorf und Mellendorf die Schwerpunkte. „Wir wollen das Dinner mal dort ausrichten, wo wir noch nie waren.“

70 Personen machen es sich auf dem Tattenhagener Platz gemütlich. Quelle: Hartung

Von Stephan Hartung

Bürger in Mellendorf fordern einen gesicherten Überweg über die Kaltenweider Straße (L 190) in Höhe der Teichgartenstraße. Das Thema sorgte für Emotionen bei einem Ortstermin mit CDU-Vertretern aus Rat und Ortsrat am Freitagmorgen. Editha Lorberg, Mitglied in Rat und Landtag, verprach, das Thema auf mehreren Ebenen anzuschieben.

Roman Rose 05.08.2016

Mit einem Shuttleservice hilft die Gemeinde noch bis Freitag Schülern, die an nicht mehr bedienten Haltestellen der Linie 690 in Bissendorf-Wietze "stranden".

Roman Rose 04.08.2016

Die umstrittenen Bebauungspläne für Bissendorf-Wietze werden vorerst gestoppt. Das berichteten am Mittwoch Mitglieder der Ratsmerhheit von SPD und Grünen in einem Pressegespräch. Sie haben sich dazu nach eigenen Worten mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt. Hintergrund sind die Ergebnisse der Bürgerumfrage im Ort.

Roman Rose 07.08.2016