Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Polizei stoppt Facebook-Party in der Wedemark
Umland Wedemark Nachrichten Polizei stoppt Facebook-Party in der Wedemark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.01.2013
Von Sven Warnecke
Wedemark

Eigentlich hatte die 16-Jährige am Freitagabend in Scherenbostel im kleinen Kreise ihren Geburtstag feiern wollen, berichtete gestern Wedemarks Polizeisprecher Klaus-Dieter Meier. Ihre Eltern waren nicht zu Hause. Deshalb habe die Jugendliche die Einladung im Internet auch nicht öffentlich gemacht, sondern nur an eine bestimmte Gruppe geschickt. Nur die Gruppenmitglieder konnten die Einladung sehen.

Die Polizei vermutet nun, dass sich die Party über Mundpropaganda herumgesprochen haben dürfte oder eingeladene Personen ungefragt weitere Menschen eingeladen hatten: Etwa 100 Besucher begehrten Einlass. „Als es zu Rangeleien kam, nachdem die unerwünschten Gäste zum Gehen aufgefordert worden waren, wurde die Polizei gegen Mitternacht zu Hilfe gerufen“, sagte Meier.

Die Polizei rückte mit 20 Einsatzkräften an - unterstützt aus umliegenden Kommissariaten. Allerdings dauerte es bis 3 Uhr, erst dann hatten alle geladenen, wie auch die ungebetenen Gäste „eine geordnete Heimreise“ angetreten, berichtete Meier weiter. Da keine Schäden entstanden, sei die misslungene Party dann aber doch noch recht glimpflich ausgegangen, meinte er. Für die Kosten des Einsatzes müssen wahrscheinlich weder die 16-Jährige noch deren Eltern aufkommen.

Im Juli 2011 hatte eine via Facebook angekündigte Party am Langenhagener Wietzesee für reichlich Müll gesorgt. Der Eigentümer des Gewässers verlangte anschließend von den Organisatoren Schadenersatz. Diese beteiligten sich an den Reinigungskosten. Bei dieser Partys war allerdings die Einladung für alle Facebook-Nutzer öffentlich einsehbar.

Das sechste von 16 Kunstwerken der Kinderrechte ist in Arbeit. Es entsteht in der Fuhrberger Zimmerei und soll im Frühjahr in Abbensen aufgestellt werden.

Friedel Bernstorf 25.01.2013

Die Anwohner, das Unternehmen Sennheiser und die Gemeindeverwaltung bleiben im Gespräch. Die Planungen für die Erweiterung des Betriebsgeländes für das Unternehmen sollen Anfang April in einer weiteren Gesprächsrunde abgestimmt werden.

Friedel Bernstorf 25.01.2013

Die Gemeinde Wedemark streckt ihre Arme in Europa nach Südwesten, nach Südosten und in den Norden aus. Beim Neujahrsempfang im Forum des Schulzentrums hatten die etwa 300 Gäste Gelegenheit, Informationen über eine seit mehr als 25 Jahren bestehende Partnerschaft zur französischen Stadt Roye aber auch zu den noch jungen Beziehungen nach Ungarn und Schweden zu erhalten.

25.01.2013