Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Radler fahren 24 Stunden lang um Brelinger Berg
Umland Wedemark Nachrichten Radler fahren 24 Stunden lang um Brelinger Berg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 22.06.2014
Von Friedel Bernstorf
Fertig zum Start für die 24-Stunden-Fahrt um den Brelinger Berg. Jeder will möglichst viele der 17 Kilometer langen Runden fahren. Quelle: Friedrich Bernstorf
Wedemark

Am Sonnabendmittag um 12 Uhr gab Organisator Arne Schiereck aus Bissendorf am Sportheim des 1. FC Brelingen das Startsignal. „Ich habe mir 100 Kilometer vorgenommen“, sagte Bissendorfs Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz und schaffte sie, während ihr Mann Peter schon eine deutlich längere Distanz anpeilte.

„Bei 500 Kilometern liegt die magische Grenze“, sagte Triathlet Arne Schiereck. Er ist dreimal bei einer der größten 24-Stunden-Fahrten in Deutschland auf dem Nürburgring dabei gewesen. Dort sind deutlich mehr Höhenmeter als auf der Brelinger-Berg-Strecke zu überwinden. Dennoch hat es auch dieser 17 Kilometer-Rundkurs in sich. Jeremy Neumann hatte gegen 4 Uhr in der Nacht zu gestern schon gut 400 Kilometer zurückgelegt. Da deutete sich noch ein Rekordergebnis an, doch bei 503 Kilometern musste er am Morgen mit Knieproblemen aussteigen.

Während der Übertragung des WM-Spiels der Deutschen gegen Ghana hielten einige Fahrer beim Public Viewing im Gemeindesaal an der Kirche kurz an, um auf dem Laufenden zu bleiben. Im FC-Heim standen Getränke und Nudeln bereit. Im Obergeschoss hatten einige Fahrer ihre Schlafsäcke bereitgelegt. Arne Schiereck verschwand darin für ein paar Stunden in der Nacht, doch den Beginn der Dämmerung und später am Morgen den Sonnenaufgang wollte er nicht verpassen.

„Immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis auf dem Fahrrad“, sagte er. Gestern Mittag hatte Schiereck insgesamt 18,5 Stunden im Sattel gesessen und in 33 Runden 561 Kilometer zurückgelegt. Das entspricht der Strecke von der Wedemark bis nach Stuttgart oder bis in die Nähe von Kopenhagen.

Drei nicht besonders lernfähige Ladendiebe haben in der Wedemark die Polizei beschäftigt. Zweimal haben Beamte die Männer am Mittwoch festgenommen. Sie werden beschuldigt, in einem Geschäft Waren im Wert von 1900 Euro gestohlen zu haben.

Friedel Bernstorf 20.06.2014

Plattdeutsch ist eine aussterbende Sprache. Um der Nachwelt aber zu belegen, wie in der Wedemark früher einmal gesprochen wurde, hat der 79-jährige Bissendorfer Cord Knibbe ein Wörterbuch mit Wedemarker Platt verfasst.

Friedel Bernstorf 20.06.2014

Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat am Mittwoch die Sieger des Bundeswettbewerbes Fremdsprachen aus dem Bereich der Regionalabteilung Hannover in Mellendorf ausgezeichnet. Zu den Preisträgern gehören auch Schüler aus der Wedemark und Burgwedel.

Friedel Bernstorf 18.06.2014