Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Polizei sucht Halter eines bissigen Hundes
Umland Wedemark

Polizei Wedemark sucht Halter eines bissigen Hundes

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 09.01.2022
Nach einer Beißattacke sucht die Polizei den Hundehalter und bittet um Zeugenhinweise.
Nach einer Beißattacke sucht die Polizei den Hundehalter und bittet um Zeugenhinweise. Quelle: Soeren Stache/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Mellendorf

Nach der Beißattacke eines Hundes am Neujahrsabend, 1. Januar, sucht die Polizei Wedemark nach dem Halter des Tieres. Zudem bitten die Ermittler um Zeugenhinweise, die möglicherweise den Angriff gegen 19.15 Uhr an der Kaltenweider Straße in Mellendorf wahrgenommen haben.

Nach Auskunft von Andrea Gottschalk, Leiterin des Kriminal- und Ermittlungsdienstes, war ein 37 Jahre alter Mann aus Lindwedel auf seinem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. In Höhe der Einmündung Andreas-Haselbacher-Straße kam ihm auf dem Geh- und Radweg ein Passant mit einem Schäferhund-Mischling entgegen. Da der etwa 50 bis 60 Jahre alte Mann offenbar seinen Vierbeiner bei der Begegnung nicht unter Kontrolle bringen konnte, schrie der Halter den Radler an, doch weiterzufahren, berichtet die Polizistin jetzt.

Allerdings sei er mit seinem Hund nicht zur Seite getreten, sodass der Lindwedeler dicht an dem Gespann vorbeiradeln musste, beschreibt die Ermittlerin das weitere Geschehen. In der Folge schnappte das Tier zu und verletzte den Radfahrer. Der 37-Jährige zog sich eine schmerzhafte Quetschwunde zu. Der Hundehalter verschwand indes, ohne „seinen Halterpflichten nachzukommen“, sagt Gottschalk. Nun sucht die Polizei nicht nur den Unbekannten samt Vierbeiner, sondern auch nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Hinweise erbittet das Kommissariat Mellendorf, Telefon (05130) 9770.

Von Sven Warnecke