Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Testgebiet: Fahren bald Eco-Busse durch die Gemeinde?
Umland Wedemark Testgebiet: Fahren bald Eco-Busse durch die Gemeinde?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.03.2019
Das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation hat den sogenannten Ecobus im Raum Bad Gandersheim getestet. Quelle: Swen Pförtner/dpa (Archiv)
Wedemark

Die Linksfraktion in der Regionsversammlung hat beantragt, das Nahverkehrssystem Eco-Bus in der Wedemark zu testen. Die Politiker versprechen sich davon einen „Quantensprung für den öffentlichen Nahverkehr auf dem Land“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Fleischmann. Ob das System eingeführt wird, darüber müssen die Politiker der Regionsversammlung nun beraten und diskutieren. Der Beschlusstext lautet: „Das System Eco-Bus oder ein anderes vergleichbares ÖPNV-System wird testweise in der Wedemark eingeführt.“

„Die Wedemark ist als Anhäufung von vielen Ortschaften bestens dafür geeignet, zumal das dortige Anrufsammeltaxi hinter den Erwartungen zurückbleibt“, sagt Fleischmann. Seit dem Fahrplan 2016 wurde das Ruftaxi in ein Anrufsammeltaxi umgewandelt. Dieses verkehrt nach Angaben des Politikers abends und an den Wochenenden als Ersatz für Linienbusse und fährt stündlich. Die Überprüfung des Angebots im vergangenen Jahr habe einen Rückgang der Fahrgastnachfrage um 50 Prozent ergeben. „Es besteht also dringender Handlungsbedarf für die Wedemark, um die Verkehrswende auch hier voranzubringen“, schreibt Fleischmann auf Nachfrage.

Testphasen im Oberharz und Bad Gandersheim abgeschlossen

Bisher waren im vergangenen Sommer mehrere solcher Kleinbusse von Eco-Bus während einer Testphase im Raum Bad Gandersheim unterwegs und holten Fahrgäste dort ab, wo sie sich gerade aufhielten. Dabei gab es keine Haltestellen mehr. Die Busse fuhren auch nicht nach Fahrplänen. Im Oberharz wurde das Pilot-Projekt des Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen, für ein halbes Jahr getestet. Diese Testphase ist Ende Februar zu Ende gegangen. Nun werden die Ergebnisse ausgewertet.

„Bei uns ist derzeit kein konkreter Antrag bekannt“, schreibt Michael Patscheke, Mobilitätsmanager bei Eco-Bus auf Nachfrage. Wenn ein solcher Antrag eingereicht würde, würde dieser „wohlwollend auf eine mögliche Umsetzung hin“ geprüft werden. „Selbstverständlich freuen wir uns immer, wenn unser System irgendwo zum Einsatz kommen soll.“ Patscheke hatte das Projekt Ende Januar im Verkehrsausschuss der Region vorgestellt. Eine weitere Testphase soll im Oktober in einem Außenbezirk von Leipzig starten. Ob sich die Wedemark auch als Testgebiet eignen würde oder nicht, vermag Patscheke nicht zu beantworten. Vorab könne er aber sagen, dass der Eco-Bus „für den ländlichen Raum am Rande eines Ballungszentrums als Verbindung der Orte untereinander und Grundzentrum sowie als Anschluss zu schnellen Nahverkehrslinien geeignet ist“.

Gemeinde: Gespräche sind nötig

Nach Auskunft von Gemeindesprecher Ewald Nagel ist der Vorstoß der Linken „ein interessanter Ansatz“. Das konkrete Konzept kenne die Gemeinde jedoch nicht. „Grundsätzlich begrüßen wir es sehr, dass man die Wedemark auserkoren will, um den Eco-Bus zu testen“, sagt Nagel. Der Bedarf müsse vorher jedoch mit der Wedebiene abgestimmt werden. Dieser Bürgerbus werde mit großem Engagement betrieben und gut angenommen, so Nagel. „Es darf nicht zu einer Konkurrenzsituation kommen.“ Die Gemeinde hätte sich gewünscht, dass die Fraktion das Konzept vorher mit der Verwaltung abgestimmt hätte. Spätestens, wenn der Antrag durchkommt, seien Gespräche nötig, sagt Nagel.

SPD und CDU reichen auch Antrag ein

„Die Wedemark ist aus meiner Sicht für einen Modellversuch mit Minibussen geradezu prädestiniert“, sagt SPD-Regionsabgeordneter Walter Zychlinski auf Nachfrage. „Bedarfsgerechte Zubringerdienste mit Minibussen können in einer Flächengemeinde mit vielen Ortsteilen den öffentlichen Personennahverkehr deutlich komfortabler gestalten.“ Bei einem solchen Konzept würden „weder die Taxiunternehmen noch die Wedebiene kanibalisiert“. Der Antrag der Linken sei jedoch nicht so breit aufgestellt, wie ein Antrag von SPD und CDU, der ebenfalls bei der nächsten Verkehrsausschuss-Sitzung auf der Tagesordnung steht. Die zwei Fraktionen möchten unterschiedliche Bedarfsverkehre begutachten und erproben lassen. Außerdem greife der Antrag der Linken bei der Gebietswahl „weit über den Stand der derzeitigen Diskussion hinaus“, so Zychlinski. Der SPD-Politiker möchte sich nach eigenen Angaben dafür stark machen, dass die Wedemark eine von zwei Teilregionen wird, in denen das Pilotprojekt zur Erprobung der Bedarfsverkehre startet.

Info: Der Antrag der Linksfraktion oder der Antrag von SPD und CDU stehen bei der nächsten Sitzung des Verkehrsausschuss am Dienstag, 19. März, auf der Tagesordnung. Die Politiker kommen um 14 Uhr im Regionshaus in Hannover an der Hildesheimer Straße zusammen.

Forschungsprojekt: Das ist der Eco-Bus

Das Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen will mit dem Forschungsprojekt Eco-Bus „die Grundlagen einer neuen Ära der Mobilität“ erforschen. Der Eco-Bus „greift die Idee des Anrufbusses auf und kombiniert die Vorteile von Taxi- und Busfahrten“ heißt es auf der Internetseite des Forschungsprojekts. Kunden können eine Fahrt mit den Kleinbussen über eine App, das Internet oder Telefon buchen – dies ist auch spontan möglich. Vor der ersten Nutzung müssen sich Fahrgäste mit einer E-Mail-Adresse und einer Telefonnummer anmelden.

Die Busse dienen als Zubringer für die Linienverkehre und holen die Menschen dort ab, wo sie sich gerade aufhalten – von Haustür zu Haustür mit mehreren Fahrgästen. Eine Fahrt mit den Eco-Bussen kostet genauso viel, wie Fahrten im öffentlichen Nahverkehr. „Mit dem EcoBus- Projekt erforschen wir eine neue, attraktive, computergestützte Form der Mobilität im ländlichen Raum“, heißt es auf der Internetseite zu den Pilotversuchen. jsp

Eco-Bus – Moia für das Neustädter Land?

In Hannover steigen Pendler gerne in Moias, den Shuttlebussen von Volkswagen. Im Neustädter Land könnten Bürger vielleicht bald den Eco-Bus nutzen – zumindest in einer ersten Testphase. Der Vorstoß geht auf die Bürgermeisterkandidaten Stefan Porscha und Dominic Herbst zurück, die sich auf eine Ausschreibung der Region Hannover bewerben wollen.

Moia – Alle Informationen zum Sammeltaxi in Hannover

Von Julia Polley

Die Gemeinde Wedemark und Hannoverimpuls laden alle Gründungsinteressierten zu einem Informationsabend ins Bürgerhaus Bissendorf ein. Die Teilnehmer können dabei Fragen zu den eigenen Vorhaben stellen.

15.03.2019

Eine Plakette hilft den Eulen nicht direkt, aber sie kann weitere Helfer für ihr Überleben gewinnen. Der Nabu Wedemark macht auf die Nöte der Käuze aufmerksam.

14.03.2019

Der Bürgerbus Wedebiene fährt montags bis freitags täglich durch die Wedemark und transportiert Menschen von Ort zu Ort. Der Verein benötigt jedoch noch weitere Unterstützung.

17.03.2019