Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Vereiste Scheiben: Autofahrer wird bei Unfall verletzt
Umland Wedemark

Vereiste Scheiben: Autofahrer wird in der Wedemark bei Unfall verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 30.10.2019
Bei drei Unfällen ist ein Autofahrer verletzt worden. In zwei Fällen sind die Verursacher geflüchtet. Quelle: Felix König (dpa)/Symbolbild
Abbensen/Elze/Resse

Bei einem Verkehrsunfall ist am Mittwoch gegen 6.30 Uhr auf der Alten Zollstraße in Abbensen ein 61 Jahre alter Autofahrer verletzt worden. Nach Auskunft von Kai-Uwe Bebensee, Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes, übersah der Skodafahrer offenbar einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Ford. Der Mann prallte ungebremst in das Heck des Fahrzeugs.

Der 61-Jährige musste wegen seiner Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide beteiligten Autos wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Über die Höhe des Schadens konnte Bebensee noch keine Angaben machen. Aber über die mögliche Ursache: Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass die „Sicht des Unfallverursachers durch Eisrückstände auf der Windschutzscheibe beeinträchtigt war“, sagte der Ermittler später.

Im dichten Nebel entgegenkommendem Auto ausgewichen

Ein weiter Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen um 6.30 Uhr auf der Landesstraße 380 zwischen Resse und Negenborn im dichten Nebel. Nach Angaben Bebensees war ein 25 Jahre alter Sprinter-Fahrer von Resse in Richtung Negenborn unterwegs. Dabei sei ihm ein anderes Auto entgegengekommen, das immer weiter nach links fuhr. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 25-Jährige nach rechts aus und prallte schließlich mit dem Transporter zunächst gegen einen Straßenbaum und überfuhr dann einen Leitpfosten. Der bisher unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Der Sprinter-Fahrer blieb unverletzt, an dem Fahrzeug entstand jedoch ein geschätzter Schaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Fahrer weicht Rasenmäher aus und verursacht Unfall

Auch auf der Landesstraße 190 kam es in Elze am Dienstag zu einem Unfall mit anschließender Fahrerflucht, berichtet der Polizist am Mittwoch ferner. Dort war ein bislang Unbekannter gegen 10.45 Uhr mit seinem roten Auto trotz Gegenverkehr einem den Seitenstreifen Mähfahrzeug ausgewichen. Um einem Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein entgegenkommender 45 Jahre alter Fahrer eines VW-Transporters scharf abbremsen. Ein nachfolgender 32 Jahre alter Fordfahrer schaffte das nicht mehr und prallte in das Heck des Lieferwagens. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Norden fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. Die Höhe des Schadens steht ebenfalls noch nicht fest.

Hinweise erbittet das Kommissariat Mellendorf, Telefon (05130) 9770. Weitere Einsatzmeldungen von Polizei und Feuerwehr Wedemark finden Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke

Die Gemeinde Wedemark muss weiter Flächen für den Wohnungsbau erschließen. Die Politik befürwortet einen Bebauungsplan an der Ortsriede in Mellendorf – auch wenn die Verkehrsprobleme bislang ungelöst sind.

30.10.2019

Werden in der Wedemark systematisch Tiere geraubt? Davon geht zumindest die Polizei aus und vermutet einen kriminellen Selbstversorger. Nun gibt es offenbar einen neuen Fall: Zwischen Montag und Dienstag ist eine Kuh aus ihrem Stall in Berkhof verschwunden.

30.10.2019

Gewerbe- und Einkommenssteuer gut verdienender Wedemärker bringen Geld in die kommunale Kasse. Aber auch die Ausgaben und Investitionen wachsen stetig. Vor der Ratssitzung hat sich nun erneut Protest gegen die geplante Gewerbeansiedlung in Gailhof gerührt.

29.10.2019