Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark An diesem Tag krähen Hähne in Wiechendorf um die Wette
Umland Wedemark An diesem Tag krähen Hähne in Wiechendorf um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 25.04.2019
Hähnewettkrähen in Wiechendorf: Paul (links) hat 2018 einen „Modernen englischen Zwergkämpfer“ auf dem Arm, seine Schwester Marie einen „Federfuß-Zwerghahn“. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)
Wiechendorf

Zum 20. Hähnewettkrähen am 1. Mai lädt die Rassegeflügelzuchtvereinigung Wedemark (RGZV) auf dem Hof Schnehage in Wiechendorf ein. Die RGZV Wedemark hat ein buntes Programm für alle organisiert, die näher mit dem Rassefedervieh in Berührung kommen oder anderen Spaß haben wollen. Treckerfahrten, ein Glücksrad, Reiten, eine Hüpfburg, eine Vorführung mit Hütehunden und ein Schaubrüten, bei dem während der Veranstaltung Küken schlüpfen, werden angeboten. Musikalischen Schwung bringt der Musikzug der Feuerwehr Elze in das kleine Volksfest im 20. Jahr, eine Kaffeetafel, Getränke und ein Grillstand stehen bereit.

Wer am Hähnewettkrähen teilnehmen will, muss bis 9 Uhr den – geimpften - Hahn gemeldet und in den Käfig eingesetzt haben. Das Startgeld beträgt 5 Euro. Nach diesem Krähwettbewerb der Erwachsenen können Kinder bis 10.30 Uhr einen Hahn aus den vor Ort verfügbaren Tieren „leasen“ und ihr Glück versuchen. Das Startgeld beträgt 2 Euro.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Tage feiern die Schützen aus Scherenbostel das Schützenfest. Dabei stehen Anfang Mai zwei Ausmärsche an. Eine Übersicht mit diesjährigen Programm:

28.04.2019

Ein 37 Jahre alter Autofahrer hat in Abbensen einen Unfall verursacht. Bei der Aufnahme stellte die Polizei schließlich fest, dass der Mann ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen ist.

24.04.2019

Ein eher ungewöhnlicher Tankbetrug beschäftigt aktuell die Polizei Mellendorf: Ein bislang Unbekannter hat seinen mitgebrachten 20-Liter-Kanister befüllt und ist anschließend zu Fuß geflüchtet.

24.04.2019