Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Erster Tanztee für Senioren ist ein voller Erfolg
Umland Wedemark

Wedemark: Erster Tanztee für Senioren im MGH ist ein voller Erfolg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.05.2019
Beim Tanznachmittag für Senioren wird das MGH zur Tanzfläche. Quelle: Stephan Hartung
Mellendorf

 Es war als Pilotprojekt gedacht. Doch die Frage, ob man diesen Tanztreff für Senioren dauerhaft anbieten soll, beantwortete sich eigentlich schon vor dem offiziellen Beginn. Um 15.30 Uhr sollte der Nachmittag unter dem Motto „Faltenrock trifft Nadelstreifen“ beginnen. Doch schon fünf Minuten vor dem offiziellen Start saßen 40 Menschen im Mehrgenerationenhaus (MGH) in Mellendorf und warteten auf den Beginn. Wiederholungen sind geplant, nur der Rhythmus der Veranstaltung steht noch nicht fest.

Zum ersten Tanztee für Senioren sind 50 Besucher gekommen. Die Premiere im MGH ist geglückt.

„Ich bin erleichtert und freue mich sehr. Wir wussten nicht, für welchen Anklang diese Tanzveranstaltung sorgt“, sagte Anna Beckmann. Sie ist Vorsitzende des Vereins Senioren Engel Wedemark, der den Tanztee gemeinsam mit dem Team vom MGH organisierte. Am Ende waren es 50 Teilnehmer, 15 davon wurden von der Freiwilligenagentur Wedemark von zu Hause abgeholt und am Abend dorthin zurückgebracht. „Mit 50 Personen hätten wir nie gerechnet. Ich hatte schon Angst, dass nur zehn Leute kommen und sich das dann hier alles etwas verläuft“, sagt Beckmann.

Tanzfläche füllt sich schnell

Bevor aber das Tanzbein geschwungen wurde, gab es kostenlos Kaffee und Kuchen, alles vom Helferteam vorbereitet. Danach eröffnete Beckmann zusammen mit Daniel Diedrich – Leiter der Freiwilligenagentur, die wiederum Träger des MGH ist – die Tanzfläche. Sie tanzten wie ein Brautpaar bei der Hochzeit den Eröffnungstanz. „Für mich soll's rote Rosen regnen“ schallte es aus den Lautsprecherboxen.

Das Eis war gebrochen, die Tanzfläche füllte sich. Auch weil eben nicht nur Musik von Hildegard Knef, sondern auch von Helene Fischer oder Michelle die Senioren allein oder paarweise zum Tanzen animierte. Für die Musik sorgte übrigens der 16-jährige Max. Der Mellendorfer tritt unter dem Namen „DJ Serax“ auf. Er senkte an dem Nachmittag den Altersdurchschnitt. „Ich habe schon Geburtstage oder Hochzeiten gemacht, aber natürlich ist ein Tanztee für Senioren nochmal was ganz anderes“, sagte Max mit einem Augenzwinkern. Im Vorfeld musste er sich mit dem Organisationsteam zusammensetzen: Tipps einholen zur Musikauswahl. „Howard Carpendale kennt man zwar, da musste ich mein Repertoire jedoch erweitern. Ohnehin steht viel Schlager, aber auch Musik der Sechziger- und Siebzigerjahre hoch im Kurs.“

Wiederholungen sind in Planung

Wie hat es den Besuchern gefallen? Die eindeutige und überall zu hörende Meinung: Den Tanztee muss es öfters geben. Uschi Haber konkretisierte das. „Die Idee ist super. Es ist schön, hier zusammen zu tanzen.“ Ihr Mann Roland stimmt ihr zu. „Im MGH wird viel auf die Beine gestellt. Wenn es solch ein tolles Angebot gibt, sollte man es wahrnehmen.“

Wann es wieder einen Tanztee gibt, darüber wollen sich Anna Beckmann und Daniel Diedrich in Kürze unterhalten. „Vielleicht zwei Mal im Jahr, vielleicht einmal im Monat – alles ist möglich“, sagt Beckmann.

Von Stephan Hartung

Einen Benzinrasenmäher hat ein Unbekannter aus einer Garage eines Gartenbaubetriebs in Resse gestohlen. In Scherenbostel hat ein Täter vergeblich versucht, die Tür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln.

12.05.2019

Vier Leichtverletzte und circa 10.500 Euro Schaden: Das ist das Ergebnis eines Unfalls am Freitagmorgen auf der L310. Ein Autofahrer hat einen Stau übersehen und eine Kettenreaktion verursacht.

12.05.2019

Wer möchte etwas über die Forellenwirtschaft erfahren? Der Nabu Wedemark organisiert für Sonntag, 19. Mai, eine Fahrt zu dem Betrieb Göckemeyer. Der Titel: „Feinschmecker, Fische, und Forscher".

12.05.2019