Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Gemeinde verleiht Ehrennadel an drei Ehrenamtliche
Umland Wedemark

Wedemark: Gemeinde verleiht Ehrennadel an drei Ehrenamtliche

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 14.05.2019
Bürgermeister Helge Zychlinski verleiht die Ehrenmedaille an Max Steinborn (von links), Heidemarie Leide und Wilhelm Balke. Quelle: Stephan Hartung
Mellendorf

Seit 1986 verleiht die Gemeinde Wedemark ihre Ehrennadel für langjährig ehrenamtliche Tätige. Nun gab es einen neuen Rekord: Max Steinborn erhielt die Auszeichnung im Alter von 91 Jahren. Älter war nach Information von Gemeindesprecher Ewald Nagel noch kein Ehrenamtlicher zum Zeitpunkt der Ehrung. Außer Steinborn erhielten auch Heidemarie Leide und Wilhelm Balke am Montagabend im Bürgerhaus Bissendorf die Ehrennadel für ihr Engagement.

Die Feier für die Ehrenamtlichen ist im Bürgerhaus in Bissendorf. Quelle: Stephan Hartung

Vor rund 70 Zuhörern, darunter zahlreiche Vertreter aus der Kommunalpolitik, übernahm Wedemarks Bürgermeister Helge Zychlinski die Moderation der Veranstaltung. Zugleich hielt er die Laudatio für jeden Geehrten. Doch die Aufzählung der zahlreichen Tätigkeiten war gar nicht einfach. Daher geriet die Laudatio auf Steinborn zu einem amüsanten Doppelpass zwischen dem 91-Jährigen und Zychlinski. „Ist das so richtig?“, fragte der Bürgermeister und wartete auf die Zustimmung vom in der ersten Reihe sitzenden Steinborn, ehe er mit der Aufzählung dessen Engagements fortfuhr. Wenn nicht, sprang Steinborn dazwischen.

Engagement im Ortsrat und im Bürgerverein

So war er nicht von 1992 bis 2002, sondern ab 1988 zweiter Vorsitzender der Seniorenunion im Gemeindeverband Wedemark, den er mit gegründet hat. Von 1996 bis 2001 engagierte sich Steinborn als Mitglied im Ortsrat Gailhof, von 1988 bis 1996 war er Vorsitzender des Bürgervereins Gailhof und von 2004 bis 2009 Beisitzer der Seniorenunion. Zudem hat der 91-Jährige die 2000 erschienene Gailhofer Ortschronik verfasst, arbeitet seit 2014 im Historischen Arbeitskreis mit und ist Mitautor des Buchs „Leben in einem norddeutschen Dorf von 1930 bis 1950“. „Ich habe hoffentlich nichts vergessen?“ Doch, hatte Zychlinski. Über sechs Jahre lang war er auch Geschäftsführer der Seniorenbeirats, betonte Steinborn.

„Bei uns herum war nachts alles dunkel, es gab keine Laternen an den Straßen“, erinnert sich Steinborn, der seit 1975 in Gailhof lebt und 40 Jahre als Polizeibeamter gearbeitet hat, an den Anfang seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten. „Dann bin ich einfach in den Ortsrat Gailhof gegangen und habe darauf hingewiesen. Und schon nach kurzer Zeit war es nachts wieder hell.“ Diese Situation sei für ihn prägend gewesen. „Ich habe gemerkt, dass es etwas bringt, sich zu engagieren.“

Leide und Balke sind an zahlreichen Stellen aktiv

Außer Steinborn erhielten Heidemarie Leide und Wilhelm Balke die Ehrennadel. Die 75 Jahre alte Leide war dem Bürgerverein Gailhof von 1976 bis 1996 als Pressewartin und erste Vorsitzende von 1996 bis 2012 treu. Seit 2012 ist sie zweite Vorsitzende des Vereins. Von 1977 bis 1997 war sie Schriftführerin der CDU Mellendorf-Gailhof, seit 2015 ist sie Beisitzerin der Seniorenunion Wedemark. Zudem bietet Leide seit 2016 Besuchsdienste für die Kirchengemeinde St. Michaelis an. Der 66-jährige Balke ist seit 1972 Mitglied in der Ortsfeuerwehr Hellendorf und seit 1985 im Schützenverein Hellendorf. In beiden Vereinen führt er seitdem unterschiedliche Funktionen aus. Für die Soldatenkameradschaft Mellendorf-Hellendorf engagiert er sich seit 34 Jahren, seit 20 Jahren macht er beim Suchthilfe-Angebot der Gemeinde Wedemark mit. Zudem ist er in der Dorfgemeinschaft ein bekanntes Gesicht: Er gibt den Dorfkalender heraus und unterstützt mit seinem Trecker die Flurreinigung.

Auch 2018 hat die Gemeinde Ehrennadeln an Ehrenamtliche verliehen

Reinhard Rawe erhält die goldene Ehrennadel. Der Wedemärker führt den Landessportbund Niedersachsen seit vielen Jahren erfolgreich.

Von Stephan Hartung

Für gut 660.000 Euro lässt die Region die Scherenbosteler Straße in Bissendorf sanieren. Doch dabei ist es zu Verzögerungen gekommen. Nun droht ab Montag bis Anfang Juni eine Vollsperrung. Die Gemeinde rechnet mit Verkehrsproblemen.

14.05.2019

Der Verein Dorfbild Elze hat gemeinsam mit Helfern sieben Sitzbänke gereinigt und erneuert. Zudem gibt es im Ort eine neue Sitzgelegenheit, die zum Verweilen einlädt.

17.05.2019

Der Chor Choir under Fire tritt am 18. Mai in Brelingen auf – und möchte dabei die Besucher begeistern. Los geht es ab 19 Uhr in der St. Martini-Kirche. Wer hat Lust im Chor zu singen? Die Sänger laden zur Schnupperprobe ein.

16.05.2019