Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Die Polizei warnt vor falschem Handwerker
Umland Wedemark

Wedemark/Heidekreis: Die Polizei warnt vor falschem Handwerker

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 28.01.2021
In Lindwedel hat ein mutmaßlich falscher Handwerker versucht, eine Seniorin um ihr Erspartes zu bringen.
In Lindwedel hat ein mutmaßlich falscher Handwerker versucht, eine Seniorin um ihr Erspartes zu bringen. Quelle: Jens Büttner/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Lindwedel/Wedemark

Die Polizei warnt vor einem Unbekannten, der sich am Mittwoch gegen 13 Uhr in Lindwedel im Heidekreis in direkter Nachbarschaft zur Gemeinde Wedemark gewaltsam Zutritt zu einem Haus an der Ringstraße verschafft hat. Der Mann forderte von der 82 Jahre alten Bewohnerin Geld für angeblich geleistete Arbeiten.

Der vermutlich falsche Handwerker klingelte nach Auskunft eines Sprechers der Polizeiinspektion Heidekreis zunächst bei der Frau. Als die Seniorin öffnete, drückte der Täter sein Opfer ins Haus und forderte Geld. Der Lindwedelerin gelang es jedoch, den Unbekannten wieder nach draußen zu schubsen und die Tür zu schließen. Der Mann flüchtete danach. In der Aufregung vergaß jedoch die 82-Jährige, sich das Aussehen des vermutlich falschen Handwerkers zu merken.

Die Polizei in Schwarmstedt bittet nun unter Telefon (0 50 71) 80 03 50 um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in Lindwedel.

Von Sven Warnecke