Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Menschen sollen Arbeitswelt mitgestalten
Umland Wedemark Menschen sollen Arbeitswelt mitgestalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 01.05.2019
Gewerbeansiedlung oder Natur: Die Gemeinde Wedemark will sich verträglich weiterentwickeln und dafür mit Bürgern ins Gespräch kommen. Quelle: Friedel Bernstorf (Archiv)
Wedemark

Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in der Wedemark ist ungebrochen groß, das derzeitige Angebot sehr beschränkt. Doch wie soll sich die Gemeinde verträglich weiterentwickeln? Mit dieser Frage befasst sich am Dienstag, 7. Mai, eine Veranstaltung. Sie beginnt um 18.30 Uhr im Forum des Campus W, Fritz-Sennheiser-Platz 2-3, in Mellendorf.

Unternehmen in der Wedemark und auch aus Nachbarkommunen suchen Flächen, um gesund weiter zu wachsen, heißt es von Seiten der Gemeindeverwaltung. Aber auch Arbeitnehmer selber gestalten die Arbeitswelt und können vom Wachstum profitieren. Sei es, weil sich die Entwicklungschancen im bestehenden Unternehmen verbessern, oder weil eine neue oder wachsende Firma zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten vor Ort bietet. „Unsere Gemeinde mit ihren Ortsteilen entwickelt sich weiter“, betont Rathaussprecher Ewald Nagel. Mit dem Gemeindeentwicklungsplan wurden dafür erste Weichenstellungen in einem umfangreichen Beteiligungsprozess erarbeitet und politisch beschlossen, ruft er in Erinnerung.

Am 7. Mai soll nun im Forum des Schulzentrums über die weitere Zukunft der Arbeitswelt in der Wedemark diskutiert werden. Dabei wird den Fragen nachgegangen, wie Gewerbeentwicklung, Arbeitsplatzangebot und Lebensqualität zusammenhängen. Bei der Veranstaltung wollen etwa Bürgermeister Helge Zychlinski und die Wirtschaftsförderin Antonia Hingler mit den Bürgern dazu ins Gespräch kommen.

Neben Zychlinski werden Wedemärker Unternehmer über die wirtschaftliche Entwicklung in der Kommune sprechen. Das Anmeldeformular für die kostenlose Veranstaltung ist auf der Internetseite der Gemeinde unter www.wedemark.de/entwickeln zu finden.

Von Sven Warnecke

Mitte Mai treten Städte und Kommunen wieder in Wettstreit – beim elften Stadtradeln. Auch die Gemeinde Wedemark ist dabei und sucht Fahrradfahrer, die ihre gefahrenen Kilometer zählen.

30.04.2019

Für die Montessorischule in Bissendorf-Wietze wirbt jetzt verstärkt auch der Förderverein. Zudem ist die Einrichtung auf der Suche nach Sponsoren. Denn obwohl staatlich anerkannt zahlen die Eltern.

03.05.2019

Die Entwicklung des Arbeitsmarkts in den Kommunen Burgwedel, Isernhagen und der Wedemark ist weiterhin positiv. Die Arbeitslosenquote ist in dem Bereich auf 3,2 Prozent gesunken.

30.04.2019