Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Realschüler trinken Wasser aus eigenen Flaschen
Umland Wedemark

Wedemark: Realschüler trinken Wasser aus eigenen Flaschen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 29.09.2019
Flasche aufstellen und den Wasserautomaten betätigen: Realschulleiter Jens Szabo zeigt der zehnjährigen Darina aus der 5a, wie es geht. Mitschüler Marian muss seine Wasserflasche erst noch gegen seinen Gutschein abholen. Quelle: Ursula Kallenbach
Mellendorf

Der Förderverein der Realschule Wedemark spendiert allen aktuell 360 Schülern Wassertrinkflaschen. Sie sind nun unter großem Ansturm ausgegeben worden. Damit können die Jugendlichen komplett auf das Wasser umsteigen, das sie kostenfrei aus dem Wasserspender im Bereich des Frühstücksbüfetts der Mellendorfer Schule holen können. Die Gemeinde hat das Gerät vor etwa zwei Wochen dort aufgestellt.

Bevor der Schüleransturm kommt: Schulleiter Jens Szabo freut sich mit den Fördervereinsvorsitzenden Jens Brinkmann und Stefan Czapla und der Elternratsvorsitzenden Sabine Gutzler über die angeschafften Trinkflaschen. Quelle: Ursula Kallenbach

Schüler haben sich selbst gekümmert

„Unsere Schülervertretung hatte sich mit dieser Bitte an die Gemeinde gewendet“, sagt Realschulleiter Jens Szabo. Seit der Wasserspender steht, können sich die Jugendlichen dort schon Wasser in selbst mitgebrachte Flaschen füllen. Was war vorher? „Viele Schüler bringen von zu Hause nichts mit, keine Getränke, kein Frühstück“, berichtet Szabo. Deshalb sei seinen Angaben zufolge der tägliche Dienst der Frühstücksmütter am Schulbüfett eine wichtige Hilfe.

Wasserspender bei Ganztagsbetrieb

Für ein Glas Wasser oder Milch bezahlen Durstige dort 10 Cent. Kostenfrei konnten sich Schüler bisher Wasser in der zentralen Mensa auf dem Campus holen – ein Fußmarsch, der von der Pausenzeit abgeht. Dort ist ebenfalls ein Automat eingerichtet. „Alle Schulen am Campus W und alle Ganztagsschulen sind jetzt damit ausgestattet“, bestätigt Gemeindesprecher Ewald Nagel auf Nachfrage. „Geht eine Grundschule neu in den Ganztagsbetrieb, erhält sie ebenfalls einen Wasserspender.“

Nicht zu übersehen: Der Förderverein der Realschule Wedemark hat die Wassertrinkflaschen für die jetzt 360 Schüler angeschafft. Quelle: Ursula Kallenbach

„Cool“ finden Darina und Mitschüler Marian aus der 5a die neue Wasserversorgung. Die zehnjährige Darina durfte als Erste offiziell ihre Flasche am Wasserautomaten füllen. Der Förderverein hat 1945 Euro für die Anschaffung aufgewendet, hat dafür 540 Flaschen gekauft.

Glas geht in der Schule nicht

Die neuen Flaschen sind nicht aus Glas, sondern „aus so weit wie möglich schadstoffarmem Kunststoff“, heißt es vom Förderverein. Darin stimmten auch Schulleitung und Elternrat angesichts des Schulalltags überein. Da wären Glastrinkflaschen zu gefährlich, meinen auch Szabo und die Elternratsvorsitzende Sabine Gutzler. Am Mittwoch nächster Woche dürfen dann zuletzt die Neuntklässler in der Eingangshalle der Realschule beim Förderverein Schlange stehen, um ihre persönlichen Wasserflaschen in Empfang zu nehmen. Sie waren am ersten Ausgabetag im Praktikum unterwegs.

Dazu lesen Sie auch

Berufsfindungsmarkt interessiert viele Schüler

Schulen verabschieden Absolventen gemeinsam

Weit über ein Jahr Arbeit in Konzepten

Ausbau der Grundschule kann beginnen

Von Ursula Kallenbach

Sicher ins Internet: Von erfahrenen Trainern haben in der Wedemark alle Sechstklässler am Gymnasium Mellendorf Tipps erhalten. Fünfstündige Workshops standen auf dem Stundenplan.

29.09.2019

In der Gemeinde Wedemark stehen seit Kurzem an einigen Stellen grüne Kreuze auf den Feldern. Doch warum werden sie überhaupt aufgestellt? Sie sind ein stiller Protest.

27.09.2019

Wie sind Autoknacker in einen VW-Bus in der Wedemark gelangt? Und in welche Richtung sind sie mit dem gestohlenen Wagen aus Elze geflüchtet? Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

27.09.2019