Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Spaßbad in Mellendorf putzt sich für neue Saison heraus
Umland Wedemark Spaßbad in Mellendorf putzt sich für neue Saison heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.04.2019
Sven Heuer (links) und Stefan Anders säubern das Sprungbecken. Quelle: Stephan Hartung
Mellendorf

Im Eisstadion ist das Eis noch gefroren, nebenan laufen die Vorbereitungen für die neue Freibadsaison. Und es dauert nicht mehr lange: Am Sonnabend, 27. April, geht es offiziell los. Wasser ist schon drin im großen Schwimmerbecken, im Nichtschwimmerbecken ebenfalls. Doch das Bad hat noch nicht geöffnet. Ingo Haselbacher lacht. „Nein, das ist noch das Wasser von der vergangenen Saison“, sagt der Geschäftsführer des Mellendorfer Freibads. Die Arbeiten für den Saisonstart haben auf dem rund 2500 Quadratmeter großen Gelände gerade erst begonnen.

Noch befindet sich im großen Becken das Wasser der Vorsaison. Quelle: Stephan Hartung

Und das eigentlich alte Wasser gehört zur Planung dazu, um auch das Becken in Stand zu halten. „Im Frühjahr steigt das Grundwasser und drückt von unten gegen den Boden des Edelstahl-Beckens. Wenn wir das Wasser drin lassen, erzeugt das einen Gegendruck.“ In Kürze wird das Wasser aber abgelassen und das Becken grundgereinigt – am Sonnabend, 27. April, ist um 12 Uhr dann Saisonstart in Mellendorf.

Viel gilt es in diesen Tagen zu beachten – es steht nicht nur der Frühjahrsputz in allen vier Becken an – Nichtschwimmer-, Schwimmer-, Baby- und Sprungbecken. Insgesamt sieben Menschen sind im Einsatz. Sie müssen Pumpen, Filter und die gesamte Technik prüfen, die Umkleideräumen streichen, Sprungbretter einbauen und klassische Gartenarbeit verrichten wie Rasenmähen oder Heckenschneiden. „Auch Rasen muss teilweise neu eingesät werden. Durch Veranstaltungen wie das Holi-Festival hat er sehr gelitten“, sagt der Geschäftsführer.

Arbeit am Eis und im Sprungbecken

Mittendrin bei den Arbeiten ist Stefan Anders. Er muss derzeit eine Doppelrolle ausfüllen. Denn Anders ist auch Eismeister in der benachbarten Eishalle. Normalerweise gibt es einen fließenden Übergang: Die Eissaison endet am 31. März, am 1. April beginnt die Freiluftsaison mit den aktuellen Vorbereitungen im Bad. Weil die Hannover Scorpions aber in den Play-offs der Oberliga noch immer aktiv sind, verlängert sich die Eiszeit auf unbestimmte Zeit – bei einem erfolgreichen Abschneiden der Eishockey-Cracks bis maximal Ende April. Auch die Eiskunstläufer sind noch im Einsatz und trainieren, öffentlicher Eislauf findet aber nicht mehr statt. „Glückerlicherweise ist Stefan da sehr flexibel, muss aber immer auf die Uhr gucken, wenn er wieder rüber in die Eishalle und dort frisches Eis machen muss“, sagt Haselbacher. „Momentan tanzt er auf zwei Hochzeiten.“

Das Spaßbad ist von Sonnabend, 27. April, 12 Uhr bis zum 31. August jeweils montags bis freitags von 6.30 bis 20 Uhr, sonnabends von 8 bis 20 Uhr und sonntags und an Feiertagen von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Von Stephan Hartung

Ohne sich um den Schaden zu kümmern ist ein Autofahrer nach einem Unfall davongefahren. Zuvor hat er in Mellendorf am Sonntagnachmittag auf einem Parkplatz einen Honda gerammt.

09.04.2019

Zum mittlerweile sechsten Mal soll in der Wedemark ein Mentoring-Programm vor Ort helfen, regional und landesweit Frauen für die Kommunalpolitik gewinnen. Denn diese fehlen. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Mai.

09.04.2019

„Rechtsextremismus ist Gift für unser Land“: Unter dieser Überschrift steht ein Vortrag von Wilfried Manneke. Diesen hält der Pastor auf Einladung des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen am 7. Mai.

08.04.2019