Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Umweltsünder entsorgen illegal Müll im Forst Rundshorn
Umland Wedemark

Wedemark: Umweltsünder entsorgen illegal Müll im Forst Rundshorn

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 23.08.2020
Die Polizei sucht den Umweltfrevler, der im Forst Rundshorn vier große Müllberge illegal abgeladen hat. Quelle: Polizei Wedemark
Anzeige
Berkhof

Seit einigen Wochen häufen sich die Klagen und Anzeigen wegen illegaler Müllentsorgung in der Wedemark. Neben anderen Feldwegen ist vorwiegend der abgeschiedene Forst Rundshorn zwischen Berkhof und Meitze betroffen. Nun haben die Umweltfrevler gleich an vier Stellen vermutlich in der Nacht zu Freitag ihren Unrat auf Kosten der Allgemeinheit abgeladen. Nach Auskunft eines Sprechers des Kommissariats Mellendorf deuteten die Funde darauf hin, dass der Täter offenbar ein Haus saniere.

Für ertappte Müllsünder wird es richtig teuer

Aufgefallen waren die Müllhaufen am Freitag gegen 13 Uhr an der Verlängerung der Osterriehe aus Richtung Meitze kommend. Die Unbekannten hatten auf einem Querweg östlich der A 7 nicht nur diversen Bauschutt entsorgt, sondern auch Dosen mit Farben und Lacken. Laut Polizei müsse das Ausladen einige Zeit in Anspruch genommen haben. Auch müssten die Umweltsünder vermutlich ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Die Beamten hoffen nun auf Zeugen. Zudem versuchen die Ermittler, in dem Unrat mögliche Informationen zur Adresse des Verursachers zu finden.

Anzeige
Offenbar saniert in nicht großer Entfernung jemand sein Haus. Darauf deuten die Spuren in den Müllbergen im Forst Rundshorn hin.

Das war in der Wedemark bereits mehrmals gelungen. Im Mai vergangenen Jahres wurde eine Frau anhand von Adressaufklebern in Resse überführt, die neben Müll auch Dosen und Kanister mit umweltgefährdenden Stoffen wie Lacken und Holzschutzfarbe illegal entsorgt hatte. Und die Strafe kann durchaus empfindlich sein, heißt es von der Polizei. Neben einer saftigen Geldstrafe könne den überführten Tätern sogar bis zu fünf Jahren Gefängnis drohen.

Hinweise erbittet das Kommissariat in Mellendorf unter Telefon (05130) 9770.

Weitere Einsatzmeldungen aus der Wedemark lesen Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke